fredag, mars 24, 2017

Nachrichten, 24. März 2017

Schweden - Politik
Die Zentrumspartei unter der Führung von Annie Lööf plant im kommenden Herbst statt ein gemeinsames bürgerliches Budget vorzulegen, jede in ihren Augen schädliche Politik der Regierung per Stimmrecht zu stoppen, insbesondere jede Steueränderung. Da sich in diesem Punkt die bürgerlichen Parteien einig sind, könnte damit die Politik der Regierung chaosartig gestoppt werden, unter der Voraussetzung, dass die Sverigedemokraterna auf Seiten der Zentrumspartei stimmen, auch wenn Lööf behauptet keinerlei Abkommen mit dieser Partei eingehen zu wollen.

Schweden - Politik
Nach dem aktuellen Wählerbarometer des Instituts Novus, der im Auftrag des Staatsfernsehens SVT zusammengestellt wurde, sind nun die Sverigedemokraterna die zweitgrößte Partei Schwedens und liegen knapp unter 20 Prozent an Wählerunterstützung. Auch wenn dies nur möglich wurde, da die Moderaterna immer mehr ihrer Wähler verlieren, so weist dies auf eine sehr schwierige politische Position während der Wahlen des Jahres 2018 hin, zumal die Grünen und die Christdemokraten möglicherweise das Parlament verlassen müssen und die Zentrumspartei innerhalb der bürgerlichen Parteien eine Spitzenposition einnehmen kann.

Schweden - Politik
Nachdem seit Jahren die Grünen Schwedens mit der besten Umweltpolitik des Landes verknüpft wurden, nimmt nun die Zentrumspartei immer mehr diese Stellung ein, da sie, im Gegensatz zu den Grünen, nicht bei Steuererhöhungen die Lösung sucht, sondern bei Maßnahmen und Vergünstigungen, die zu einer umweltfreundlicheren Technik führen, was sowohl bei der von der Regierung geplanten Flugsteuer, als auch der Kilometersteuer für Lastwagen als Alternative gesehen werden kann. Die Zentrumspartei kann sich dadurch insbesondere als Schützer der ländlichen Gebiete profilieren, die die städtischen Grünen seit Jahren vernachlässigen.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat sich gestern dazu entschlossen die Steuern auf Pensionen zu senken, zumindest für 70 Prozent der Rentner, also 1,4 Millionen Pensionäre. Nach Angaben der Regierung werden Personen über 65 Jahren dadurch bis zu 2500 Kronen mehr im Jahr überwiesen bekommen. Allerdings wird die Steuer für Pensionäre immer noch höher sein als für Arbeitnehmer und den ärmsten Rentnern nur ein Minimum gewährt, das pro Monat einen Kinobesuch ermöglichen kann. Die Änderungen sollen zum 1. Januar 2018 in Kraft treten.

Schweden - Verkehr
Nach dem schwedischen Flugsicherheitsexperten Hans Kjäll besitzt Schweden keinerlei Einrichtungen die es ermöglichen würden Sprengstoff mit Sicherheit zu erkennen. Der Experte fordert daher die Regierung auf Flughäfen des Landes ähnliche Sicherheitsmaßnahmen zuzulassen wie die USA und Großbritannien, also Computer, Tabletts und andere technische Geräte aus den Kabinen zu verbannen. Auch wenn das Flugverkehrsamt ein entsprechendes generelles Verbot bisher ablehnt, sieht Kjäll dabei eine Sicherheitsgefahr und will es Passagieren unmöglich machen in Zukunft nur noch mit Handgepäck zu fliegen, was den Fluggesellschaften enorme Zusatzgewinne bescheren würde.

Schweden - Umwelt
Obwohl der Strandschutz in Schweden schon weitgehend durchlöchert wurde und kaum noch ein Ufer in seiner ganzen Länge begangen werden kann, erwägt die Regierung nun den Strandschutz, insbesondere an Seen in ländlichen Gebieten, weitgehend aufzugeben und auch touristische Bauten direkt am Privatstrand zuzulassen. Mit diesem Schritt soll das Naturschutzamt nun die Wege dazu bereiten das Allemansrätten zu beschneiden um den Privatbesitz über eine lange Tradition zu setzen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

torsdag, mars 23, 2017

Nachrichten, 23. März 2017

Schweden - Politik
Während Vertreter der Wirtschaft, der Handelskammer Südschwedens und Grenzgänger sehr kritisch zu den inneren Grenzkontrollen Schwedens stehen, da dies die Wirtschaft und den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt stark belastet, jedoch nur einen minimalen Erfolg zeigt, da in der Regel kaum mehr als 100 Flüchtlinge pro Monat durch die Kontrollen aufgefangen werden, sieht Innenminister Anders Ygeman diese Kontrollen als erfolgreich an und will sie so lange wie nur möglich beibehalten. Als Argument nimmt er den extrem hohen Flüchtlingsstrom im Herbst 2015, obwohl es heute, rein technisch gar nicht mehr möglich ist dass so viele Flüchtlinge an die schwedische Grenze gelangen können.

Schweden - Wirtschaft/Kriminalität

Journalisten der Sendung Uppdrag Granskning konnten vor kurzem aufdecken dass die schwedische Niederlassung des multinationalen Unternehmens Bombardier vermutlich knapp eine Milliarde Kronen Bestechungsgelder an Politiker und Unternehmen in Aserbaidschan bezahlten, denn nach den den Journalisten vorliegenden Belegen gingen die Gelder an einen armen Elektriker, der mit dem Lebensminimum auskommen muss, mit einer Firmenadresse in einer Privatwohnung einer ärmeren Frau, die der Post des Landes längst mitteilte dass sie an ihrer Adresse keine Post mehr für eine mysteriöse Firma erhalten will. An wen daher die Gelder gingen, ist bisher zweifelhaft. Bombardier Schweden will keine Kommentare geben und die Zentrale in Kanada eine interne Überprüfung einleiten.

Schweden - Recht
Trotz mehrmaliger starker Kritik der UN werden in Schweden immer mehr Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nach mutmaßlichen kriminellen Aktivitäten in Isolationshaft gesteckt, wo sie, auf sieben Quadratmetern, bis zu 22 Stunden am Tag ohne jeden Kontakt verbringen müssen. Im vergangenen Jahr handelte es sich um 167 Jugendliche, um 42 mehr als im Jahre 2014. Die Staatsanwaltschaft gibt zwar zu dass dies zu massiven Psychosen bei Kindern und Jugendlichen führen kann und im Grunde das Sozialamt für diese Fälle zuständig sei, aber es gäbe nun einmal, um die Fälle aufzuklären, keine andere Methode in Schweden als die Untersuchungshaft in vollkommener Isolation. Die Regierung will diesbezüglich zwar eine Gesetzesänderung vornehmen, die allerdings nur die Länge der Isolationshaft betreffen soll.

Schweden - Recht
Nachdem es in den letzten Jahren mehrmals möglich war dass Pädophile, trotz Vorlage eines Führungszeugnisses, in Schulen beschäftigt wurden, fordert die schwedische Polizei nun deutlichere und ausgedehnte Regeln zu Führungszeugnissen. Nach Meinung der Polizei muss aus Führungszeugnissen auch hervorgehen wenn jemand straffällig wurde, insbesondere bei Pädophilie, wenn das Verfahren eingestellt wurde oder mit der Staatsanwaltschaft ein Abkommen geschlossen wurde. Bisher dürfen in schwedischen Führungszeugnissen nur jene Taten zu finden sein, die ein Richter festlegte.

Schweden - Gesundheit
Nach den aktuellen Statistiken des Gesundheitsamt gehen die Schäden von Frauen bei der Geburt leicht zurück, wobei jedoch regional sehr große Unterschiede bestehen, deren Ursache bisher nicht untersucht wurde. Bei einer Episiotomie lag der Unterschied zwischen 2,3 Prozent der Frauen im Östergötland und 13,7 Prozent im Västernorrland. Die meisten Geburtsschäden verzeichnet man, generell gesehen, jedoch in Stockholm, was mit der knappen Besetzung in den Krankenhäusern und dem hohen Stress des Personals zusammenhängen kann.

Schweden - Umwelt
Ende März verzeichnet das meteorologische Institut Schwedens in der Hälfte Schweden einen Grundwasserstand unterhalb des Normalwertes, der an den meisten Stellen zwischen 40 Zentimeter bis 1,40 Meter unterhalb des Niveaus lag. Sollte es in den kommenden Wochen nicht in ganz Schweden zu bedeutenden Regenfällen kommen, so wird es in großen Teilen des Landes im Sommer zu einer Wassernot kommen, also nicht nur das Wässern von Rasen und Grünflächen verboten sein, sondern auch Touristen werden in mehreren Gegenden die Wassernot zu spüren bekommen und keinen unbegrenzten Zugang zu diesem Gut haben.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, mars 22, 2017

Nachrichten, 22. März 2017

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung richtete eine eigene Telefonleitung ein um darüber Gespräche aufnehmen zu können, die gewaltsbetonten Terrorismus betreffen und um dadurch rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen einleiten zu können. Bereits mehrmals wurde von verschiedenen Seiten diese Idee kritisiert, da Angehörige und Freund von Terroristen kaum anrufen werden, meist aber die einzigen sind, die dazu in der Lage wären. Nun zeigen die Statistiken von Februar dass während des gesamten Monats nur elf Gespräche bei dieser Linie eingingen und nur zwei der Gespräche gewaltsbetonten islamischen Terrorismus betrafen und die restlichen Gespräche um Rechtsextremismus gingen..Diese Telefonlinie verschlingt pro Jahr 2,5 Millionen Kronen.

Schweden - Politik
Nach den aktuellen Statistiken führte Schweden mehr innere Grenzkontrollen auf der Suche nach illegalen Flüchtlingen durch als sämtliche vier andere Länder, die, nach Europa, ebenfalls zu inneren Kontrollen berechtigt sind. Insgesamt handelte es sich bisher um 3,2 Millionen Kontrollen in Schweden. In dieser Zeit. Zwischen Juli und August stellten 4632 Personen einen Antrag auf Asyl in Schweden, wobei nur 125 unter ihnen bei inneren Grenzkontrollen Schwedens aufgefangen wurden, was allerdings die Kosten dieser Aktion in Frage stellt.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat sich, in Übereinkunft mit den Linken Schwedens, dazu entschlossen die staatliche Einkommenssteuer für höhere Verdienste so anzupassen dass die Regierung Zusatzeinnahmen von knapp drei Milliarden Kronen im Jahr hat. Genau genommen bedeutet dies, dass alle Personen, die mehr als 38.200 Kronen im Monat verdienen für den darüber liegenden Verdienst 20, beziehungsweise 25 Prozent zusätzliche staatliche Steuern bezahlen müssen. Auch wenn es sich dabei nur um etwa 80.000 Arbeitnehmer handelt, die früher diese Steuer nicht bezahlen mussten, kritisiert die Opposition diese Steuer, da damit, in deren Augen, fleißige Arbeitnehmer mit hoher Ausbildung finanziell benachteiligt werden. Nach der Opposition soll die allgemeine Steuer für alle Schweden erhöht werden. Mit den Zusatzeinnahmen soll vor allem die Krankenversorgung verbessert werden, auch wenn diese Summe nicht konkret dafür ausgezeichnet wird.

Schweden - Arbeitswelt
Nach der Statistik des schwedischen Schulamts hatten rund 50 Prozent der Lehrer, die für das laufende Schuljahr eingestellt wurden, keine Lehrberechtigung, dürfen also keinerlei Noten vergeben. Diese Situation betrifft jede Art von Schulen Schwedens und wird als bedeutendes Problem gesehen, da dadurch berechtigte Lehrer die Benotung vieler Schüler zusätzlich übernehmen müssen. Für Kultusminister Gustav Fridolin ist die Sache logisch, da es einfach nicht genügend Lehrer gibt. Statt jedoch den Lehrerberuf attraktiver zu machen und für eine bessere Bezahlung der Lehrer zu sorgen, sieht er nur eine bessere Unterstützung und mehr Lehrer in stark vernachlässigten Schulen des Landes.

Schweden - Ausbildung
Nachdem bereits die nationale Prüfung für Schwedisch als Erst- und Zweitsprache für die neunten Klassen der schwedischen Schulen über die sozialen Medien verbreitet wurden, konnte nun, nach dem Fehler eines Lehrers, auch eine Teilprüfung in Biologie vorzeitig über die sozialen Medien, insbesondere über Snapchat, verbreitet werden. Erneut müssen nun Lehrer und Direktoren entscheiden ob sie diese Prüfung verwenden oder aber zur Ersatzprüfung greifen, auf die die Schüler des Landes allerdings nicht konkret vorbereitet wurden.

Schweden - Tourismus/Politik
Um den Naturtourismus in Schweden zu fördern, will die Regierung nun die Mehrwertsteuer (moms) für diese Art an Aktivitäten von 25 Prozent auf sechs Prozent senken. Nach Meinung der Regierung wird dies den Naturtourismus verbilligen und zudem mehrere tausend Arbeitsplätze schaffen, da eine Führung in die Natur, die bisher 700 Kronen kostete, dann nur noch 600 Kronen kosten soll. Allerdings vergisst die Regierung dabei, dass die Mehrheit der Naturführer heute unter dem eigentlich notwendigen Preis arbeiten, also die eingesparte Mehrwertsteuer kaum ihren Kunden weitergeben können.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, mars 21, 2017

Nachrichten, 21. März 2017

Schweden - Kriminalität
Erst jetzt wurde an die schwedischen Milchbauern, die im Laufe des Jahres 2015 und 2016 um Subventionen ansuchten, insgesamt 21 Millionen Kronen an Unterstützung ausbezahlt, wobei diese Hilfe für viele kleinere Milchwirte zu spät kommt, da sie die Milchproduktion aus Kostengründen in der Zwischenzeit bereits aufgeben mussten. Insgesamt sind 68 Millionen Kronen für die landwirtschaftliche Entwicklung Schwedens vorgesehen, die stufenweise an den kommenden Freitagen ausbezahlt werden sollen.

Schweden - Ausbildung
Nach einer Studie in der 2000 der 6000 Schulen Schwedens eingingen und die nun Kultusminister Gustav Fridolin vorgelegt wurde, lässt in 90 Prozent der schwedischen Schulen das Arbeitsmilieu stark zu wünschen, denn die Lüftungsanlagen sind unzureichend, der Lärmpegel ist zu hoch, Drohungen und Gewalt nehmen teilweise die Oberhand und die Arbeitsbelastung der Lehrer geht weit über die vorgesehene Menge. Da die Verantwortung für die Schulen offiziell bei den Gemeinden liegt, gibt sich Fridolin geschockt von der Lektüre der Studie, ist aber der Meinung dass zusätzliche Gelder für die Schulen das Problem beseitigen werden.

Schweden - Recht
Auch wenn die schwedische Regierung das Land immer als vorbildlich und menschlich darstellt, können unschuldige Personen bis zu zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzen ohne Zugang zu irgendwelchen Medien, zu jeglicher Kommunikation oder zu Besuchen zu haben, eine Situation, die von der Menschenrechtsorganisation der UN bereits mehrfach kritisiert wurde, da dies offiziell als Tortur betrachtet wird. Diese Isolationshaft führt auch dazu dass es jede Woche mindestens einmal zu einem Selbstmordversuch in der Untersuchungshaft kommt, da eine ungewisse Isolationshaft auf sieben Quadratmetern zwangsweise zu Depressionen und Hoffnungslosigkeit führt, nicht nur bei den Schuldigen, die davon betroffen sind, sonder vor allem bei den Unschuldigen, die Arbeitsstelle, Wohnung und anderes mehr zusätzlich verlieren.

Schweden - Gesundheit
Nach einer Untersuchung von Journalisten des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio gingen im vergangenen Jahr zwei Drittel der Gelder der Krankenkasse, die für die Behandlung von schwedischen Patienten in anderen europäischen Ländern bezahlt wurden, an einige wenige dänische Privatkliniken, die Personen mit Schweißproblemen behandeln und dabei zu einer Methode greifen, die die Mehrheit der schwedischen Ärzte als unsinnig bezeichnen. Insgesamt wurden damit im vergangenen Jahr 46 Millionen Kronen nach Dänemark bezahlt, für eine Behandlung, die nicht den schwedischen Richtlinien entspricht, jedoch gemäß europäischer Richtlinien von Schweden bezahlt werden müssen.

Schweden - Gesellschaft/Ernährung
Nach einer Studie des Instituts Sifo im Auftrag des WWF verzichten rund 20 Prozent aller junger Frauen Schwedens auf Fleisch, wobei die Mehrheit unter ihnen dabei an die Klimaveränderungen denken, die mit Fleischkonsum verbunden sind. Am anderen Ende der Liste findet man ältere Männer Schwedens, denn hierunter findet man nur drei Prozent Vegetarier, da Männer über 50 Fleisch als sehr gut bezeichnen und nicht darauf verzichten wollen. Die Untersuchung zeigt allerdings auch dass sich vor allem die Altersgruppe unter 25 Jahren Gedanken über die zukünftiger Umwelt macht und diese Gedanken mit jedem Lebensjahr etwas abnehmen.

Schweden - Gesellschaft
Nach den regelmäßigen Untersuchungen in welchen Ländern es sich am besten leben lässt, liegt nun Norwegen an erster Stelle und Schweden wurde mittlerweile von allen nordischen Ländern im Ranking überholt und liegt daher nur noch auf dem zehnten Platz und hat damit während der letzten vier Jahre vier Stellen verloren, liegt dabei aber immer noch sechs Plätze vor Deutschland. Unter den ersten fünf Plätzen findet man, neben der Schweiz, vier nordische Länder, was so manch anderem Land zu denken geben sollte. Der Schwerpunkt der diesjährigen Untersuchung lag, neben den üblichen Kriterien, vor allem auf der Zufriedenheit mit seinem Arbeitsplatz.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Mit Stena Line nach Schweden

måndag, mars 20, 2017

Nachrichten, 20. März 2017

Schweden - Kriminalität
Nach einer Untersuchung von Journalisten des Staatssenders Sveriges Radio verlängerte sich die Voruntersuchung bei Beitragsbetrug innerhalb der letzten beiden Jahre um 300 Tage, was zur Folge hat dass ein Teil der Fälle bereits verjährt ist bevor die Polizei die Unterlagen einem Staatsanwalt vorlegen kann. Bei der aktuellen Arbeitsweise der Polizei gehen gegenwärtig gerade einmal 14 Prozent der Anzeigen der Versicherungskasse bis vor einen Richter, alle anderen Fälle werden niedergelegt weil die Tat schwierig zu beweisen ist oder ohnehin verjährte bevor ein Staatsanwalt die Unterlagen sehen kann.

Schweden - Tourismus/Wirtschaft
Nach dem Verband der schwedischen Skianlagen verschwanden während der letzten 20 Jahre etwa ein Viertel aller Skianlagen Schwedens, nahezu alle deswegen, weil es zu schwierig und unsicher wurde auf den Hängen während der Wintersaison den nötigen Schnee zu haben oder für die von Touristen gewünschte Infrastruktur zu sorgen. In der Regel handelt es sich dabei fast ausschließlich um kleinere Anlagen, die es sich nicht leisten können in Kunstschnee zu investieren, was bei sämtlichen größeren Betrieben als Selbstverständlichkeit gilt, auch wenn dadurch Wasserläufe und Seen ihr ökologisches Gleichgewicht verlieren.

Schweden - Ernährung/Wirtschaft
Auch wenn Schweden sich stolz über die hohe Qualität von Lebensmittel zeigt, so zeigen die Zahlen des Landwirtschaftsamts dass in Schweden im vergangenen Jahr knapp 1000 Tonnen Fleisch aus Brasilien importiert wurden, auch wenn bereits bekannt war dass brasilianische Kontrolleure bestochen waren um zu ermöglichen das verdorbenes und mit Salmonellen belastetes Fleisch nach Europa, unter anderem nach Schweden, exportiert wurde. Da es jedoch in Schweden bisher zu keinen nachweislichen gesundheitlichen Folgen kam, will das Lebensmittelamt vorerst keine Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Brasilianisches Fleisch wird in Schweden insbesondere für die Zubereitung von Fertiggerichten benutzt.

Schweden - Gesellschaft
Nach offiziellen Zahlen sind bisher mindestens 150 Personen nach Schweden zurückgekehrt, die in Syrien auf den Seiten des IS kämpften, davon kommen etwa 80 aus Stadtteilen Göteborgs mit hoher arabischer Einwandererdichte. Auch wenn das Sozialamt in diesen Fällen möglichst schnell eingreifen will und die Namen dieser Personen kennen will, da bisher niemand unter ihnen wegen terroristischen Taten vor Gericht gestellt wurde, so will die Sicherheitspolizei Säpo den Ämtern keinerlei Auskünfte erteilen. Die wenigen Fälle in denen sich das Sozialamt einschaltete, betrift Fälle bei denen sich die betreffenden Personen offen als IS-Kämpfer auf den Seiten der sozialen Media mit Waffen oder IS-Flagge präsentierten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, mars 19, 2017

Nachrichten, 19. März 2017

Schweden - Ausbildung
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Sifo im Auftrag des Svenska Dagbladet un der Göteborgs-Posten müssen die Moderaterna nach einer weiteren Talfahrt nicht nur damit rechnen von den Sverigedemokraterna überrollt zu werden, sondern nun auch von der Zentrumspartei, was dazu führen würde dass Annie Lööf die führende Person der Gruppe der bürgerlichen Parteien wäre. Nach 34 Jahren Unterlegenheit könnte damit die Zentrumspartei erstmals die Moderaterna entthronen und damit den Kandidaten, beziehungsweise die Kandidatin, zum Ministerpräsidenten stellen. Die Unterschied der Unterstützung liegt heute nur noch bei 4,2 Prozent.

Schweden - Wirtschaft

Håkan Ericsson, der Geschäftsführer von Postnord verteidigt die hohe Gewinnverteilung des Unternehmens bis 2014 damit dass niemand in der Führungsschicht die Probleme von Postnord voraussehen konnte, wobei er auch kein Problem dabei sieht dass die Konzernleitung, bei rund 4000 Entlassungen, ihre Gehälter noch um 14 Millionen Kronen erhöhte und er selbst eine Gehaltserhöhung von 300.000 Kronen im Jahr erhielt, obwohl dies deutliche Zeichen einer Misswirtschaft ist. Immer häufiger zeigt sich während der letzten Jahre dass Führungspersonen in Politik und Wirtschaft jedes Maß verlieren und nur noch an eigene Vorteile denken.

Schweden - Wirtschaft
Da während der letzten zehn Jahre 50 gösse Schiffe der schwedischen Handelsflotte auf die schwedische Flagge verzichteten, da sie ihre Kosten senken mussten, verfügt Schweden heute nur noch über 190 Handelsfahrzeug, viele davon stehen ebenfalls vor der Überlegung mindesten zur dänischen Flagge zu greifen und den Standort zu wechseln. Dies führt allerdings auch dazu, dass sich kaum noch Jugendliche für eine Karriere in der Handelsflotte interessieren. Im vergangenen Jahr waren es nur noch zwölf Jugendliche, die sich für entsprechende Ausbildungen einschrieben.

Schweden - Arbeitswelt
Eines der bedeutendsten Wahlversprechen der Sozialdemokraten von 2014 war die Schaffung von 31.000 einfacheren Arbeitsplätzen in den Gemeinden Schwedens, insbesondere im Pflege- und Gesundheitsbereich, da Arbeitskräfte dringend benötigt werden. Nach der Statistik des Arbeitsamts wurden bis heute landesweit nur etwa 2000 dieser Arbeitsplätze tatsächlich geschaffen, da die Zusammenarbeit zwischen Arbeitsamt und Gemeinden auf Grund politischer Unentschlossenheit nur sehr schlecht in Gang kam. Nun will das Arbeitsamt die Möglichkeit der Arbeitseinsätze ausdehnen und auch Privatunternehmen ermöglichen von diesem Programm zu profitieren.

Schweden - Kriminalität
Nach  einer Studie der schwedischen Rentenversicherung wurden schwedische Fondunternehmen um eine Teil ihrer Gelder betrogen, da sich selbst kriminelle Firmen auf den kaum überwachten Markt drängten und das Sparguthaben für ihre eigenen Zwecke benutzten. Erst jetzt schlägt die Regierung 30 Maßnahmen vor, die verhindern sollen dass Pensionssparer, die ihre Fondgruppe selbst wählen sollen, weiterhin Opfer von Betrügern werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

lördag, mars 18, 2017

Nachrichten, 18. März 2017

Schweden - Ausbildung
Einen Tag bevor diesen Freitag in den neunten Klassen Schwedens die nationale Wissensprüfung durchgeführt werden sollten, wurde ein Teil der Lösungen über Snapchat unter einer unbekannten Menge an Schülern verbreitet. Auch wenn dies gerade noch rechtzeitig aufgedeckt werden konnte, verhindert diese illegale Verbreitung der Antworten eine neutrale Bewertung der Schüler, da die Ausbildung auf diese Fragen vorbereitete, die Schulen nun jedoch Ersatzprüfungen nehmen mussten, die nicht unbedingt dem Unterricht entsprachen, was zudem mit einer Mehrarbeit der Lehrer verbunden ist.

Schweden - Recht
Der schwedische Justizminister Morgan Johansson will die Anerkennung der Vaterschaft für nicht verheiratete Väter in Zukunft vereinfachen, zumindest aber den Nachbarstaaten Norwegen und Finnland anpassen, denn im Gegensatz zu den Nachbarländern ist die Anerkennung einer Vaterschaft erst nach der Geburt auf schriftlichem Weg möglich, wobei das Schriftstück von zwei Zeugen bestätigt werden muss. Anschließend muss dieses Papier noch vom Sozialamt des Ortes und der Mutter des Kindes anerkannt werden, selbst dann, wenn das Paar bereits mehrere Jahre zusammenlebt.

Schweden - Gesundheit
Nachdem auf Järvafältet in Stockholm in kurzer Zeit zehn Kinder mit Masern angesteckt wurden und es sich bei sieben unter ihnen um Kinder handelte, fordern die Liberalen in Växjö eine obligatorische Impfung gegen Masern bei allen Kindern, oder aber, falls ein Kind  nicht geimpft werden kann, dieses entweder separat von gesunden Kindern unterrichtet werden muss oder auch bei Ausbruch der Krankheit bis zur Genesung vom Schulgang ausgeschlossen werden kann. Die staatliche Epidemologin Anders Tegnell lehnt diesen Vorschlag kategorisch ab, da die Situation in Schweden besser sei als in den meisten europäischen Ländern und vergleicht Schweden damit nicht mit der Elite, sondern jenen Ländern in denen Masern häufiger vorkommen.

Schweden - Kriminalität/Politik
Auch wenn sich sämtliche im Parlament vertretenen Parteien darüber eing sind dass die Kriminalität in den dafür am meisten ausgesetzten Gebieten Schwedens bekämpft werden muss, sind sich die Parteien nicht ganz einig welcher Weg einzuschlagen ist. Die Moderaterna sehen vor allem 2000 zusätzliche Polizisten, die auch besser bezahlt werden müssen als gegenwärtig, die Zentrumspartei will in diesen Gegenden mehr patrouillierende Polizisten sehen und die Sozialdemokraten versichern die Gewalt in diesen Gegenden abzuschaffen, wollen über die Finanzierung erst 2018 reden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin