tisdag, juli 25, 2017

Nachrichten, 25. Juli 2017

Schweden - Politik
Auf Grund des steigenden Drucks der Opposition lud Ministerpräsident Stefan Löfven gestern die Presse ein um über die mit dem schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts  (Transportstyrelsen) zusammenhängende Probleme zu sprechen. Da Löfven jedoch mehr nach Entschuldigungen und Ausreden suchte, vor allem aber auch die verantwortliche Infrastrukturministerin nicht opfern will, blieb er während des gesamten Gesprächs nur an der Oberfläche ohne die von der Opposition geforderten Antworten zu bieten. Auch wenn die bürgerlichen Parteien durch die Auslagerung der Daten den Grundstein für das Problem setzten, so wird die Opposition nun vermutlich bald das Misstrauensvotum stellen, das Löfven mehr Probleme bringen wird als die Entlassung einer einzigen Ministerin.

Schweden - Gesundheit/Gesellschaft
Eine Untersuchung von Journalisten des staatlichen Fernsehens SVT zeigt deutlich dass die Psychiatrie in Schweden nicht funktioniert, denn jedes Jahr nehmen sich 400 Patienten, die in der Psychiatrie Hilfe suchen, das Leben. Die häufigsten Probleme der schwedischen Psychiatrie sind eine schlechte und unzureichende Kommunikation unter den verschiedenen Abteilung, die Fehleinschätzungen bei der Risikobewertung und die mangelnde Überwachung der Patienten, die zum Selbstmord neigen. Als Entschuldigung nehmen die Ärzte dabei dass sie die Patienten ja nicht einsperren könnten, da dies unmenschlich sei, obwohl es reicht genügend Kräfte zu beschäftigen, sie sich wirklich um die Patienten kümmern können und diese jederzeit unter Aufsicht haben.

Schweden - Gesundheit
Da die TBE-Fälle auf Grund von Zecken in Schweden langsam nach oben geht und bereits vergangene Woche 74 Fälle beim Gesundheitsamt gemeldet worden waren, fordert Professor Tomas Bergström des Sahlgrenska Universitätskrankenhauses in Göteborg dass Kinder in Zukunft kostenlos gegen TBE geimpft werden sollen, da man nur dadurch die Anzahl der Fälle in Schweden begrenzen kann. Das freiwillige Impfen gegen TBE kann in Schweden gegenwärtig nicht funktionieren, da diese Impfung pro Person 900 Kronen kostet. Geringverdiener mit mehreren Kindern ist eine so hohe Ausgabe einfach nicht möglich, selbst wenn sie die Gefahr von TBE kennen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des Karolinska Instituts bewegen sich die Vierjährigen Schwedens weitaus weniger als für eine gesunde Entwicklung nötig wäre. Die Studie kommt dabei zu zwei sehr erstaunlichen Ergebnissen, denn zum einen bewegen sich Mädchen weitaus weniger als Jungen, zum anderen bewegen sich die Kinder dieser Altersgruppe am Wochenende, also zusammen mit den Eltern, weniger als im Kindergarten. Insgesamt bewegen sich nur rund 30 Prozent aller Vierjährigen entsprechend den medizinischen Empfehlungen. Die Ursache für diese Entwicklung wurde bei dieser Studie nicht untersucht.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, juli 24, 2017

Nachrichten, 24. Juli 2017

Schweden - Politik
Obwohl sich die Affäre um das schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts  (Transportstyrelsen) immer weiter ausdehnt und vom Amt vermutlich sogar Namen von schwedischen Spionen ins Ausland geschickt wurden, will sich Ministerpräsident Stefan Löfven mit keinem Wort zu dieser Affäre äußern, was letztendlich zu einer bedeutenden Regierungskrise führen kann, da die Opposition, inklusive der Sverigedemokraterna, nun erwägen einen Misstrauensantrag gegenüber Infrastrukturministerin Anna Johansson und Innenminister Anders Ygeman zu stellen, die beiden Minister, die auf jeden Falls seit einem Jahr, beziehungsweise mehrere Monate lang von dem Problem wissen. Ob sich die beiden Minister dennoch halten können, wird immer unwahrscheinlicher.

Schweden - Wirtschaft/Tourismus
Nachdem gegenwärtig rund 90 Prozent der schwedischen Bevölkerung in Restaurants, Cafés und Geschäften nur noch mit einer Bankkarte oder einer Kreditkarte bezahlen, entscheiden sich immer mehr Geschäfte und Restaurants Schwedens dazu kein Bargeld mehr anzunehmen, was für ausländische Touristen, die nicht rechtzeitig darüber informiert wurden, erhebliche Konsequenzen hat. Ein weiteres Problem taucht dann noch auf wenn ausländische Touristen nicht darüber informiert wurden dass man in Schweden nahezu ausschließlich Visa und Mastercard akzeptiert, nicht jedoch andere Kreditkarten. Weder Reisebüros noch Reiseveranstalter anderer Länder informieren ihre Kunden regelmäßig und vorab über dieses typisch schwedische Problem.

Schweden - Landwirtschaft
Der diesjährige kalte Frühling in Schweden zeigt nun auch seine Konsequenzen bei der Apfelernte des Landes, da die Gesamternte seit 50 Jahren nicht mehr so schlecht war wie dieses Jahr, denn in weiten Teilen des Landes erfroren Knospen und Blüten, wobei auch noch die geringe Anzahl an Insekten hinzukam. Schätzungsweise wird die Ernte um bis zu 50 Prozent unterhalb jener des Vorjahres liegen, was zu bedeutend höheren Preisen bei schwedischen Äpfeln führen wird und den Import von Äpfeln aus südlicheren Ländern in die Höhe treiben wird.

Schweden - Medizin
Nach einer Studie des staatlichen Alkoholmonopols Systembolaget kennen schwedische Frauen die Risiken von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft besser als in den meisten anderen Ländern weltweit, aber dennoch kosten die Folgeschäden bei Kindern, die auf Alkohol während der Schwangerschaft zurückzuführen sind, die Gesellschaft jährlich über 14 Milliarden Kronen. Als zusätzliches Problem gilt, dass selbst in Krankenhäuser das fetale Alkoholsyndrom (FAS) kaum erkannt wird und daher bei Kindern meist die falsche Diagnose gestellt wird, diese also auch nicht richtig behandelt werden. Nach dem schwedischen Gesundheitsamt werden jedes Jahr bis zu 200 Kinder mit FAS geboren, aber nur bei rund 30 wird die richtige Diagnose gestellt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, juli 23, 2017

Nachrichten, 23. Juli 2017

Schweden - Politik
Der neu ernannte Generaldirektor des schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts  (Transportstyrelsen) sieht keine größeren Probleme dabei dass geheime Daten des Amtes an fremde Mächte und selbst Kriminelle gegangen sein können und versichert dass das Amt mittlerweile wieder vollkommen gemäß der schwedischen Gesetze arbeite. Dennoch muss er zugeben dass die Sicherheitsarbeiten nicht abgeschlossen sind und er bedauert lediglich dass Personal, das über die Sicherheitsprobleme aufmerksam machen wollte, zum Schweigen verpflichtet wurde. Der neue Generaldirektor geht sogar so weit zu behaupten dass sich die Personen, deren Angaben und Fotos in Tschechien landeten, deswegen keine Gedanken machen müssten, selbst jene nicht deren Identität geschützt sei.

Schweden - Politik
Das schwedische Migrationsamt wird ab diesem August erneut vor Probleme gestellt, denn in diesem Monat laufen die ersten vorübergehenden Aufenthaltsgenehmigungen ab, die seit dem hohen Flüchtlingsandrang des vergangenen Jahres vergeben werden. Noch in diesem Jahr werden daher, zu den üblichen Anträgen auf Aufenthaltsgenehmigungen, 13.500 Anträge auf eine verlängerte Aufenthaltsgenehmigung beim Amt eingehen. Wie schnell diese Anträge geprüft werden können, ist indes ungewiss, denn noch warten nahezu 60.000 Erstanträge auf ihre Bearbeitung.

Schweden - Ausbildung
Bei mehreren Studienzweigen wurden dieses Jahr mehr Studenten aufgenommen als im vergangenen Jahr. Betroffen sind dabei Ausbildungen zu Ärzten, Lehrern, Krankenschwestern und einigen anderen Mangelberufen. Die größte Steigerung konnte man beim Grundstudium zum Lehramt bemerken, denn hier akzeptierten die Universitäten dieses Jahr 700 Studenten mehr Studenten als im Vorjahr. Auch wenn die Zahlen positiv sind, so ist dabei zu bedenken dass gerade beim Lehramt am meisten Studenten abspringen, das tatsächliche Ergebnisse daher erst in einigen Jahren zu sehen ist.

Schweden - Medizin/Arbeitswelt
Da die Geburtsabteilungen der schwedischen Krankenhäuser diesen Sommer aus Personalmangel nur mit minimaler Besetzung arbeiten können, teilweise aber auch geschlossen haben, wird es nicht nur zu einem Problem in dieser Zeit ein Kind zu bekommen, sondern ein gleich großes Problem entsteht bei der Beratung zum Stillen, obwohl gerade Frauen, die dabei Probleme haben, unmittelbar Hilfe benötigen. Nach dem Rat schwedischer Ärzte ist das Stillen während der ersten sechs Monate die beste Ernährungsmöglichkeit für Kleinkinder.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, juli 22, 2017

Nachrichten, 22. Juli 2017

Schweden - Politik
Die Affäre um das schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts (Transportstyrelsen) weitet sich weiterhin aus, denn nun wurde bekannt dass auch geheime Daten der Polizei über mutmaßliche Straftäter und das gesamte militärische Fahrzeugregister an schwedische Ämter und das Ausland weitergegeben wurden und die verantwortlichen Politiker nun jede Verantwortung von sich weisen wollen und ihre Untergebenen als Sündenbock hinstellen, was weder das Volk noch die politische Opposition als glaubhaft sieht. Die Frage ist nun wie lange Innenminister und Infrastrukturministerin ihr Amt behalten können, dennbeide können oder wollen auf gewisse Fragen nicht antworten.

Schweden - Politik
Während es Deutschland darauf ankommen lässt sich mit der Türkei zu überwerfen, nachdem man dort auch einen deutschen Menschenrechtler verhaftete, verhält sich Schweden in diesem Punkt sehr zurückhaltend, obwohl auch ein Schwede unter den Festgenommen zu finden ist. Außenministerin Margot Wallström bezeichnet dies nur als ernst zu nehmende Situation und zeigt damit deutlich dass sie von einem gemeinsamen Verurteilen der Handlung Abstand nimmt, aus Angst, dass dadurch das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei platzen könnte und ein neues Flüchtlingsansturm die Sozialdemokraten die kommende Wahl verlieren lassen wird.

Schweden - Immobilien
Das schwedische Bauamt änderte nun seine Prognose und ist der Meinung dass man landesweit bis 2025 nur noch 600.000 neue Wohnungen schaffen muss, da sich das Bevölkerungswachstum in den kommenden Jahren sicher reduzieren wird, und ein Teil der ursprünglich nötigen Wohnungen bereits gebaut sei. Aber auch wenn diese neue Aussage positiv klingt, so fügt das schwedische Bauamt bei seiner Aussage hinzu dass der gegenwärtige Baurhythmus nicht ausreichen wird um dem Bedarf gerecht zu werden, sondern dass bedeutend mehr Wohnungen pro Jahr gebaut werden müssen als bisher vorgesehen sind.

Schweden - Immobilien
Um die Wohnungsbauaktivität anzuregen, hat die schwedische Regierung entschieden in den kommenden Jahren Gemeinden, die Grundstücke sanieren wollen, insgesamt jeweils 200 Millionen Kronen dafür zur Verfügung zu stellen. Die Voraussetzung ist allerdings dass für diese Gebiete ein entsprechender Bebauungsplan existiert und das Geld der Sanierung und nicht der Gewinnbildung dient. In der Regel handelt es sich bei diesen Gebieten um ältere Industrieflächen in denen sehr hohe Bleimengen zu finden sind und auf denen daher keine Wohnungen gebaut werden dürfen. Offiziell gibt es in Schweden rund 1000 Gebiete, die, nach einer Sanierung, dem Wohnungsbau dienen können.

Schweden - Gesundheit
Gegenwärtig erhält weltweit etwa die Hälfte aller Personen mit HIV oder Aids mittlerweile Medikamente, was die Todesfälle unter dieser Gruppe bedeutend reduzierte. Nach Forschern des Karolinska Instituts ist dies jedoch nur vorübergehend eine gute Nachricht, denn mittlerweile steigt auch die Resistenz gegen diese Medikamente, was bereits in fünf Jahren zu einem Rückschritt bei den Behandlungen führen kann. Dies betrifft insbesondere Entwicklungsländer in denen die Patienten ihre Medikamente nicht immer regelmäßig nehmen können und die medizinische Versorgung nicht an jene der sogenannten entwickelten Länder herankommt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, juli 21, 2017

Nachrichten, 21. Juli 2017

Schweden - Politik
Nach dem Skandal dass heimliche Daten des schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts (Transportstyrelsen) nicht nur ins Ausland freigegeben wurden, sondern auch von zahlreichen nationalen Behörden abgerufen werden konnten, darunter auch von Personen deren Daten auf keinen Fall an die Öffentlichkeit geraten dürfen, hat der Verteidigungsausschuss nun die verantwortlichen Parlamentarier aus dem Urlaub zurückgerufen um Klarheit in die Angelegenheit bringen zu können. Insbesondere die Glaubwürdigkeit von Infrastrukturministerin Anna Johansson wird dabei in Zweifel gestellt, da diese behauptet von ihren Angestellten nicht über das vor über einem Jahr bekannt gewordene Problem informiert worden zu sein.

Schweden - Politik
Obwohl die schwedische Regierung bereits vor Monaten versprach sogenannte Extradienste in der gesamten Verwaltung des Landes zu schaffen um auf diesem Weg Asylanten einen Einstieg in das Berufsleben bieten zu können, haben nach rund sechs Monaten noch über die Hälfte der schwedischen Gemeinden keinerlei Maßnahmen in diesem Punkt begonnen, was dazu führte dass bis heute nur 509 neu angekommenen Flüchtlinge mit Arbeitsgenehmigung einen dieser Arbeitsplätze erhalten konnten. Im Schnitt haben also auch die Gemeinden, die an der von der Regierung finanzierten Aktion teilnahmen, nur jeweils zwei Personen der Zielgruppe beschäftigt.

Schweden - Wirtschaft/Arbeitsmarkt
Da der Gewinn des staatlichen Unternehmens Telia nach der neuen Halbjahresbilanz nur noch 1,6 Milliarden Kronen ausmacht und sich daher der Gewinn innerhalb eines Jahres mehr als halbierte, teilte der Generaldirektor des Unternehmens nun mit dass in Schweden deutliche Sparmaßnahmen durchgeführt werden müssen, oder, mit anderen Worten, noch dieses Jahr etwa 600 Angestellte ihren Arbeitsplatz verlieren werden, da man hiermit die Kosten kurzfristig um rund fünf Prozent senken kann, auch wenn dies möglicherweise zu einem höheren Stress und höheren Arbeitsleistungen des verbleibenden Personals führen muss.

Schweden - Politik/Ausbildung
Da im Frühjahr 2016 erneut 17.800 Schüler die neunte Klasse mit so schlechten Leistungen verließen dass sie ihre Ausbildung nicht an einem Gymnasium weiterführen konnten, großteils weil diese Schüler nicht die ihnen zustehende Unterstützung und Nachhilfe erhielten, teilte Kultusminister Gustav Fridolin gestern mit dass er einen Untersuchungsausschuss einrichten will, der eine Lösung für dieses Problem finden soll, die Standardlösung der aktuellen Regierung, da man damit Zeit gewinnen kann, die erneut zu Lasten der Schüler geht.

Schweden - Umwelt
Eine neue Studie, die in Zusammenarbeit mit der Universität Göteborg und dem Naturhistorischen Museum der Stadt erfolgte, belegt, dass während der letzten 70 Jahre etwa zwei Drittel aller Tier- und Pflanzenarten des Skagerrak und des Kattegat spurlos verschwunden sind, was für die Natur eine katastrophale Bilanz darstellt. Da die beiden Untersuchungen in so langem Abstand entstanden, sind die Ursachen dieser negativen Entwicklung kaum festzustellen, auch wenn sicher ist dass die menschliche Aktivität wie Schifffahrt, Fischfang, Industrialisierung und anderes mehr mit Sicherheit eine wichtige Rolle dabei spielte.

Schweden - Tourismus
Der Trend zum Wohnmobil und das steigende Interesse für den Tourismus in der Natur führte dieses Jahr geradezu zu einem Campingboom in Schweden, denn die Zahlen der meisten Campingplätze des Landes liegen weit über den Erwartungen und den Zahlen des letzten Jahres. Allerdings führte der Trend zum Wohnmobil auch zu veränderten Ansprüchen der Camper, den diese, meist eine etwas wohlhabendere Schicht, fordert auch Restaurants, Swimmingpools, Themaparks und teilweise auch Spa-Anlagen auf den Campingplätzen, was sich auch auf die Preise der Stellplätze auswirkt und die herkömmlichen Camper mehr und mehr abschreckt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, juli 20, 2017

Nachrichten, 20. Juli 2017

Schweden - Politik
Anna Kinberg Batra, die Vorsitzende der Moderaterna, zeigt sich sehr erstaunt darüber dass Infrastrukturministerin Anna Johansson erst ein Jahr nachdem die Probleme des Kraftfahrt-Bundesamts (Transportstyrelsen) bei ihrem Personal bekannt wurden und die Staatssicherheit in Frage stellten, darüber informiert wurde und diese dann auch noch, entgegen jeder Üblichkeit, die Angelegenheit nicht im Parlament diskutierte. Diese Situation bedeutet dass Johansson entweder lügt, oder aber über keinerlei Führungsqualität verfügt, da die Staatssicherheit ein ernsthaftes Problem ist, das nicht unter den Teppich gekehrt werden darf.

Schweden - Ausbildung/Arbeitswelt
Obwohl sich sämtliche Ämter Schwedens bemühen schlecht ausgebildete Asylanten auf die Schulbank zu bringen um zumindest eine grundsätzliche Schulbildung zu erhalten, die nötig ist um auch einen Arbeitsplatz finden zu können, sitzen gegenwärtig maximal vier Prozent der Immigranten mit unzureichender Bildung nach über zwei Jahren Aufenthalt in Schweden auf der Schulbank der Erwachsenenbildung. Nach mehreren Wissenschaftlern liegt dies daran, dass man den Asylanten nicht vermitteln konnte wie wichtig eine gute Bildung in Schweden sei, was allerdings auch ein Armutszeugnis für die schwedische Integrationspolitik ist.

Schweden - Gesundheit/Medizin
Nachdem es in Dänemark bald legal wird Cannabis zu medizinischen Zwecken anzubauen und die entsprechenden Präparate zu verschreiben, wurde nun auch das Karolinska Institut mit einer Studie beauftragt, die untersuchen soll inwieweit und ob Cannabis bei Schmerzen, insbesondere chronischen, starken Schmerzen, eingesetzt werden kann. An der Studie nehmen 100 Patienten mit Nervenschmerzen teil, wobei die Hälfte unter diesen Patienten das demnächst in Dänemark zugelassene Cannabispräparat erhalten werden und die andere Hälfte ein Placebo. Den Medizinern liegt gegenwärtig allerdings für die Studie weder die Genehmigung des Arzneimittelamts, noch jene des Amts für ethische Fragen vor.

Schweden - Gesundheit
Obwohl die Anzahl der Schweden, die an Allergien leiden, ansteigt, findet man landesweit immer noch zu wenige Allergieärzte, was dazu führt ,dass zahlreiche Patienten nicht die ihnen zustehende Hilfe erhalten können, oft schon deswegen, weil sie keine korrekte Diagnose erhalten. Das Problem wird noch dadurch verstärkt dass unter den vorhandenen 70 Allergieärzten Schwedens bereits 40 Prozent über 62 Jahre alt sind, also in den kommenden Jahren mit ihrer Pensionierung zu rechnen ist. Unter den Personen, die unter einer Pollenallergie leiden, werden gegenwärtig rund zehn Prozent korrekt behandelt.

Schweden - Ernährung
Allein während der letzten drei Jahre ging in Schweden der Verkauf von vegetabiler Milch um 44 Prozent nach oben und entspricht damit rund sechs Prozent des gesamten Milchverkaufs. Während ein Teil der Konsumenten aus Gesundheitsgründen zu Milch auf Mandel, Hafer- und Sojabasis greift, ist die Mehrheit der Konsumenten davon überzeugt damit etwas Positives für die Umwelt zu tun, was bisher jedoch keine Studie belegen kann. Unbekannt ist auch für viele der alternativen Milchtrinker die mögliche Gefahr beim Genuss von hohen Mengen an bestimmten Sorten von vegetabiler Milch.

Schweden - Gesellschaft

Während der letzten fünf Jahre ging in Schweden die Anzahl der Jäger mit Jagdschein um rund fünf Prozent zurück, was im Widerspruch dazu steht, dass in dieser Zeit die Anzahl der Personen, die Prüfung für einen Jagdschein mit Erfolg ablegten anstieg und gleichzeitig auch die Anzahl der Jagdwaffenkäufer, wobei es sich bei einem Teil der Waffen auch um Schnellfeuergewehre handelt. Nun erhielten die Landwirtschaftsuniversität und die Universität Umeå den Auftrag diese Entwicklung zu untersuchen und zu analysieren.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, juli 19, 2017

Nachrichten, 19. Juli 2017

Schweden - Wirtschaft/Arbeitswelt
Zahlreiche Brücken Schwedens, die in den 50er und 60er Jahren gebaut wurden, fordern nun Investitionen in Milliardenhöhe, was fast immer auf unsachgemäßen Brückenbau zurückzuführen ist. Allein die Ölandbrücke, die seit ihrer Freigabe im Jahr 1972 bereits für  eine Milliarde Kronen repariert wurde, fordert nun nochmals die gleiche Summe um die nächsten 50 Jahre die Verbindung nach Öland offen zu halten. Eines der größten Probleme war bereits, dass man Brackwasser für die Zementmischungen verwendete, so dass der Stahl der Brücke bald zu rosten begann.

Schweden  - Internet-Sicherheit
Nach der schwedischen Sicherheitspolizei arbeiten über 100 Länder daran Internetangriffe auf Schweden durchzuführen, insbesondere auf Wirtschaftsunternehmen und die Verteidigung, was insbesondere bei der Verteidigung zu Problemen führt, da die Techniken schneller fortschreiten als die Kenntnisse der dort angestellten Personen, die mögliche Attacken bewerten und das System vor Attacken schützen sollen. In den meisten Fällen muss man sich auf ein persönliches Urteil eines Angestellten verlassen, der normalerweise nicht die dafür modernsten und notwendigen Kenntnisse hat.

Schweden - Kriminalität
Nachdem das schwedische Staatsfernsehen SVT darüber berichtete dass sich in Schweden ein internationales, kriminelles Netzwerk ausbreitet, fordert die gesamte Opposition unmittelbar Maßnahmen, in der Hoffnung damit Wähler für 2018 gewinnen zu können. Die üblichsten Forderungen sind schärfere Grenzkontrollen und härtere Strafen, aber auch der verstärkte Einsatz von Polizei. Keine der Forderungen zielt darauf die Bürger besser über Schutzmaßnahmen aufzuklären, aber auch die geringe Priorität von Einbrüchen, die unter allen Parteien existierte, kommt nicht zur Diskussion.

Schweden - Immobilien
Obwohl knapp 90 Prozent der schwedischen Gemeinden unter Wohnungsnot leiden, warnen viele Gemeinden Schwedens davon zu viel zu bauen und schon die aktuellen Pläne zu überdenken, denn es werde oft an den falschen Stellen und Orten gebaut, da sich die Arbeitssituation und feste Niederlassung von Asylanten in den kommenden Jahren stark verändern können, also schon in wenigen Jahren in zahlreichen Gemeinden leere Neubauten stehen könnten, die man dann nur wieder abreißen kann. Nach einer Prognose müssen in Schweden in den kommenden Jahren jeweils rund 70.000 Wohnungen gebaut werden, im vergangenen Jahr wurden jedoch gerade einmal 67.000 Wohnungen begonnen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, juli 18, 2017

Nachrichten, 18. Juli 2017

Schweden - Politik
Revisoren stellten fest dass das Sicherheitssystem des schwedischen Migrationsamts bedeutende Lücken aufweist und es dadurch möglich ist dass andere Ämter, teilweise auch völlig unbehörige Personen, einen Zugriff auf schützenswerte Daten haben, und dies, obwohl die Sicherheitslücken seit mehreren Jahren geschlossen sein sollten und jährlich eine Sicherheitsanalyse zu erfolgen hat. Das Migrationsamt hat dies seit Jahren vernachlässigt und bekannte Sicherheitslücken seit mindestens drei Jahren nicht mehr geschlossen. Nach dem Migrationsamt fehlen für diese Arbeiten sowohl die Fachkräfte als auch die nötige Finanzierung.

Schweden - Terrorismus
Die schwedische Polizei erhält nun 400 Millionen Kronen um besser gegen Terrorismus angehen zu können, sowohl im Normaldienst, als auch durch die Schaffung von speziellen Einsatzgruppen. Diese Gelder sind allerdings nicht nur für eine verstärkte Ausbildung in diesem Bereich vorgesehen, sondern auch für den Kauf von Waffen, Schutzvorrichtungen und die Anstellung von zusätzlichem Personal. Die Polizeiführung fordert allerdings nicht nur Gelder, sondern will auch mehr Überwachungskameras sehen, alle Daten von Handyanbietern erhalten und die Genehmigung in großem Masse heimlich Telefongespräche abzuhören.

Schweden - Kriminalität
Nach einer Analyse der schwedischen Polizei baut ein internationales kriminelles Netzwerk eine komplette Infrastruktur in Schweden auf, zu dessen Lasten schon heute die Hälfte aller landesweiten Einbrüche geht, was auch dazu führt dass die Anzahl der Einbrüche permanent steigt. Nach der Polizei handelt es sich bei diesen Kriminellen um Berufsverbrecher, die überwiegend aus Osteuropa kommen, aber auch aus dem Balkan, dem Baltikum und Südamerika. Dass Schweden ein beliebtes Ziel dieser kriminellen Gruppen ist, liegt, unter anderem, an der geringen Aufklärungsquote der Polizei bei Einbrüchen und der geringen Personalstärke.

Schweden - Tourismus
Trotz der steigenden Probleme mit der Missachtung des schwedischen Jedermannsrechts und den häufigen Rettungseinsätzen in den Bergen, setzen die schwedischen Tourismusverbände verstärkt auf den Abenteuertourismus und unterstützen entsprechende Unternehmen finanziell. In Schweden unterstützt die Regierung auch die Vermarktung des Allemansrätt, das erlaubt sich weitgehend frei in den Wäldern des Landes zu bewegen. Als Ursache gilt der ökonomische Gewinn, da der Abenteuertourismus die am schnellsten wachsende Tourismusart in Schweden ist.

Schweden - Gesellschaft
Während sich in den vergangenen Jahren die Mehrheit der Asylanten selbst eine Wohnung suchten, zeigte sich bereits im vergangenen Jahr, auf der Grund des enormen Wohnungsmangels, eine langsame Wende und immer mehr unter ihnen wenden sich an die Gemeinden, denen sie mittlerweile zugewiesen werden, um eine Wohnung zu erhalten. Aber auch dieses System wird teilweise kritisiert, da dadurch ein Teil der Wohnungen der Gemeinden für Asylanten reserviert werden muss und es für die schwedischen Anwohner noch schwieriger wird dort eine Wohnung zu finden, was auch langfristig den Rassismus fördern muss.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, juli 17, 2017

Nachrichten, 17. Juli 2017

Schweden - Politik
Nach einer Analyse der Journalisten des staatlichen Nachrichtenagentur Ekot (Sveriges Radio) hat sich die politische Berichtserstattung in der Presse während der letzten Monate stark verändert und sich mehr und mehr dem Wunsch der Leser angepasst. Während die negativsten Schlagzeilen den Moderaterna und den Grünen galten, so werden die nationalistischen Sverigedemokraterna nun weitgehend neutral bewertet und ihre positiven Ziele mehr in den Vordergrund gesetzt. Die Presse bereitet daher vor dass die Sverigedemokraterna möglicherweise in die Regierung einziehen werden und, gemeinsam mit den bürgerlichen Parteien des Landes, sogar eine Regierungsmehrheit bilden könnten.

Schweden - Politik
Mit der Regierungsübernahme der Sozialdemokraten und Grünen wurde die Diskussion über Radon in Schweden weitgehend zur Seite gestellt und erst jetzt, während der Wahlvorbereitungen für 2018, wird wieder ein Untersuchungsausschuss eingesetzt, der auch eine Methode ausarbeiten soll wie die verschiedenen Ämter, die in diesem Punkt zusammenarbeiten müssen, ihre Arbeit koordinieren können. Gegenwärtig findet man in Schweden Radon nicht nur in Felsen gelagert, sondern auch in Baumaterial, an Arbeitsplätzen und im Trinkwasser. Allerdings will die Regierung bei Radon-Sanierungen nicht die 2014 abgeschafften finanziellen Unterstützungen wieder aufs Tablett bringen.

Schweden - Immobilien
Nach einer nationalen Studie ist Göteborg in 11 von 13 Punkten beim Wohnungsbau schlechter als die anderen Städte Schwedens, wobei die städtischen Behörden selbst Bauunternehmen mit fertigen Projekten am Bau behindern, da die administrative Verwaltung in Göteborg nicht so zügig und effektiv arbeitet wie jene in Stockholm und Malmö. Nach dem Bauamt Göteborgs handelt es sich bei den aktuellen Problemen um langwierige Genehmigungsprozesse, die vor allem wegen den Einsprüchen von Anwohnern ständig verzögert werden. Trotz wiederholten Versprechungen wurde in Göteborg 2016 nicht mehr Wohnungen fertiggestellt als im Vorjahr und auch die bisherigen Zahlen des laufenden Jahres sind nicht sehr vielversprechend, trotz einer Menge an genehmigten Bebauungsplänen.

Schweden - Umwelt
Abfall, der drei olympische Schwimmbecken füllen könnte, landet jedes Jahr in der Nordsee. Ein bedeutender Teil davon landet an der Küste des Bohuslän, einem für den Tourismus wichtigen Landstrich Schwedens. Jede Stunde wird im Bohuslän mittlerweile ein Kubikmeter Abfall angespült, der mit den aktuellen Reinigungsmethoden kaum noch aufgesammelt werden kann und enorme Kosten verursacht, von den Schäden der Tierwelt vor der Küste ganz abgesehen. Der angespülte Abfall besteht überwiegend aus Plastik, das die Bevölkerung achtlos an irgendeinem Strand der Nordsee liegen lässt oder aber direkt ins Wasser wirft. Zu einem wachsenden Problem wird dabei auch der Kreuzfahrttourismus.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, juli 16, 2017

Nachrichten, 16. Juli 2017

Schweden - Politik
Während vor sechs Jahren noch über 60 Prozent der Flüchtlinge, die sich nach einer Ablehnung ihres Antrags auf Asyl in Schweden versteckten um fünf Jahre später erneut einen Antrag auf Asyl zu stellen, diesen zweiten Antrag bewilligt bekamen, sind es dieses Jahr nur noch rund fünf Prozent der Flüchtlinge dieser Gruppe, unabhängig von ihren Argumenten. Aber auch wenn dies die Chancen der Versteckten enorm verringert, ist kaum zu erwarten dass Flüchtlinge, die sich bereits mindestens fünf Jahre illegal in Schweden aufhalten, nach einem neuen ablehnten Antrag in die Heimat zurückkehren werden.

Schweden - Politik
Als im Januar des Jahres Maria Ågren, die Generaldirektorin des schwedischen Kraftfahrt-Bundesamt (Transportstyrelsen) unmittelbar gekündigt wurde, gab die zuständige Ministerin Anna Johansson keinerlei klare Gründe für die Kündigung an, was dazu führt dass sie nun von den Christdemokraten beim Konstitutionsausschuss angezeigt werden soll um nach Monaten Rede und Antwort zu bieten, denn mittlerweile wurde bekannt dass Ågren gekündigt wurde weil sie interne Informationen im Ausland bekannt gab und damit die Sicherheit Schwedens aufs Spiel setzte.

Schweden - Gesundheit
Nach der Hälfte des üblichen schwedischen Sommerurlaubs zeigt sich bereits dass sich die Situation in den schwedischen Krankenhäusern von der negativsten Seite zeigt, denn es fehlt an Personal, an Betten, Notaufnahmen sind geschlossen und Patienten müssen in den Krankenhausgängen schlafen. Vor allem Geburtshelferin klagen darüber dass sie während ihrer Arbeitszeit auf Grund von Zeitmangel weder zur Toilette gehen können noch Zeit für eine Essenspause haben, was nicht nur die Sicherheit der Patienten gefährdet, sondern auch bei Geburtshelferinnen und Krankenschwestern, die unter den gleichen Problemen leiden, zu Fehlentscheidungen und Stresssymptomen führen kann.

Schweden - Immobilien
Nach einer Untersuchung von Journalisten der Zeitschrift Hem & Hyra hat sich die Wohnungsnot für Studenten zum Herbstsemester etwas verbessert, insbesondere in Stockholm, wo in den letzten Monaten einige neue Studentenwohnheime fertiggestellt wurden. Allerdings ist die Situation in Stockholm immer noch sehr angespannt, da sich die Wartezeit auf eine Studentenwohnung bisher nur um einen Monat verkürzte, also immer noch mit einer Wartezeit von drei Jahren zu rechnen ist. Auch in Umeå und Luleå hat sich die Situation für Studenten leicht gebessert.

Schweden - Tourismus
Die Bergrettung am Kebnekaise verzeichnet dieses Jahr weitaus mehr Einsätze als in den vergangenen Jahren, da der schwedische Bergtourismus stark am Steigen ist, die Bergliebhaber jedoch immer weniger von den Problemen wissen, die mit Bergwanderungen verbunden sind. Dieses Jahr kommt bisher erschwerend hinzu dass die Wetterlage wenig für das Bergwandern am Kebnekaise geeignet ist, die Urlauber jedoch nahezu blind ihren ursprünglichen Plänen folgen wollen, die mehr für warmes und sonniges Wetter geeignet sind. Gegenwärtig gehen pro Tag ein bis zwei Alarme bei der Bergrettungszentrale in Kiruna ein.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, juli 15, 2017

Nachrichten, 15. Juli 2017

Schweden - Politik/Gesellschaft
Das schwedische Königshaus weigerte sich bekannt zu geben wie viel Geld die gestrige Geburtstagsfeier von Kronprinzessin Victoria kostete. Nach verschiedenen Schätzungen wurden für den 40. Geburtstag Victorias allerdings mehrere Millionen Kronen allein von Seiten des Königshauses ausgegeben, wobei jedoch auch zahlreiche Städte des Landes das Ereignis durch kostenaufwendige Feiern würdigen wollten. Der Verein der Republikaner Schwedens, der Fragesteller, will bei jedem größeren königlichen Ereignis die Bevölkerung darüber informieren wie achtlos das Königshaus mit Steuergeldern umgeht, woraufhin das Königshaus immer bedauert dass die Bevölkerung nicht wisse wie stark sich die königliche Familie für das Wohl des Landes einsetze.

Schweden - Arbeitswelt
Auch wenn das Arbeitsgericht nun entschieden hat dass es sich beim Streik der Müllarbeiter in Stockholm um einen wilden Streik handelt, wollen sämtliche Angestellte des Unternehmens Reno Norden nicht an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, sondern haben nun sogar gekündigt. Reno Norden wollte die Müllarbeiter dazu zwingen entweder mit einem geringeren Monatslohn (für rund 30.000 Kronen brutto) zu arbeiten, oder aber eine längere Arbeitszeit (34,5 Stunden pro Woche) zu akzeptieren, was von den Arbeitern, die gegenwärtig für rund 35.000 Kronen nur 29,5 Stunden lang pro Woche arbeiten müssen, abgelehnt wurde.

Schweden - Kriminalität
Die Polizei Stockholms setzt nun Hunde ein um Männer zu identifizieren, die Kinder und Erwachsene durch Onanieren im Freien sexuell belästigen. Die Hunde sind in der Lage das Sperma in den entsprechenden Gegenden zu finden, was der Polizei wiederum ermöglicht das DNA der Täter feststellen zu können. Die Ausbildung der Hunde dauerte rund ein Jahr und führte nun zur Schaffung einer Sondereinheit mit diesen Spürhunden. Allerdings ist dies nur ein Teilerfolg, denn zum einen muss das DNA einer bestimmten Person zugeordnet werden, zum anderen muss, für ein fällendes Urteil, bewiesen werden dass die betreffende Person zur Tatzeit auch am Tatort war, eine nahezu unmögliche Aufgabe.

Schweden - Gesellschaft

Als die Politikerin und frühe Feministin Anna Johansson-Visborg die Stiftung Visborgsstiftung ins Leben rief, konnte sie nicht ahnen dass der Gewerkschaftsbund LO später nur noch wenig vom ihrem Ziel halte. Die ursprüngliche Stiftung schuf in Stockholm rund 100 kleine Ferienhäuser in denen schlecht bezahlte Frauen ihren Urlaub sehr billig verbringen sollten. Seit 2004 vernachlässigt der Vorstand der Stiftung die Wartung der Häuser und vermietet die besten davon zudem, da sich die Häuser mittlerweile in bester Lage befinden, an einflussreichere Männer für knapp 1000 Kronen pro Monat. Nun hat sich LO dazu entschieden die Häuschen abzureißen um die wertvollen Grundstücke für Wohnungen nach Bostadsrätt zu benutzen. Als kleines Trostpflaster soll ein Stipendium für Frauen eingerichtet werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, juli 14, 2017

Nachrichten, 14. Juli 2017

Schweden - Politik
Auch wenn eine Studie voraussagte dass die Zulassung eines höheren Lärmpegels in Mietwohnungen den Baumarkt in Schweden nicht anheben werde, folgte die Regierung dem Druck der bürgerlichen Parteien und der Sverigedemokraterna und erhöhte zum 1. Juli des Jahres den zulässigen Lärmpegel bei Wohnungen von bis zu 35 Quadratmetern von 60 dB auf 65 dB und bei Wohnungen, die diese Größe übersteigen  von 55 dB auf 60 dB. Diese Bestimmung soll ermöglichen auch direkt an verkehrsreichen Straßen bauen zu können ohne eine bessere Lärmisolation vorsehen zu müssen als in weiter entfernten Gebäuden.

Schweden - Ausbildung
Rund acht Prozent, also etwa 25.500 Gymnasiasten, mussten letztes Jahr erleben dass ihnen der Studienbeitrag gestrichen wurde, weil sie mehr als vier Stunden innerhalb eines Monats unentschuldigt dem Unterricht fern geblieben waren. Das Schulamt sieht das Schwänzen des Unterrichts als größtes Problem für ein späteres Versagen im Beruf, da die meisten dieser Schüler den verlorenen Stoff auch  nicht nachholen und damit entweder nicht auf dem Gymnasium aufgenommen werden, oder aber ohne Schulabschluss abgehen. In Schweden müssen Lehrer das Fernbleiben vom Unterricht grundsätzlich der Direktion melden.

Schweden - Recht
Auch wenn es in Schweden keine rechtsradikalen Websites gibt die darauf spezialisiert sind rechtswidrige Kommentare zu veröffentlichen, so benutzen sehr viele Schweden die in Amerika liegenden Seiten um sich dort entsprechend auszulassen. Nach führenden Juristen Schwedens können diese Personen, auch wenn das Material nicht in Schweden veröffentlicht wird, dennoch wegen Volksverhetzung und der Verbreitung rassistischen Kommentare juristisch verfolgt werden. Problematisch sei dabei lediglich, dass es in Schweden in diesen Fragen bisher kein Grundsatzurteil gibt das den Gerichten den Weg weisen könnte.

Schweden - Kriminalität
Nachdem im vergangenen Jahr Bootsmotoren im Wert von insgesamt 200 Millionen Kronen gestohlen wurden und die entsprechende Zahl sich im ersten Halbjahr 2017 nochmals um 20 Prozent erhöhte, fordern die Versicherungsgesellschaften Schwedens eine Gesetzesänderung, die es ermöglicht, dass Polizei und Zoll mehr Befugnisse bei der Kontrolle von Fahrzeugen, die das Land verlassen, erhalten als bisher. Nach der schwedischen Polizei verschwinden etwa 70 Prozent der gestohlenen Bootsmotoren im Ausland, überwiegend in Osteuropa, von wo aus die Diebesbanden auch nach Schweden aufbrechen.

Schweden - Gesundheit
Mediziner sind über die Entscheidung eines höheren Lärmpegels beim Wohnungsbau entsetzt, denn schon heute sterben tausende von Schweden an Herz- und Kreislaufkrankheiten, die eindeutig mit einem zu hohen Lärmpegel in den Wohnungen verbunden sind. Die neuen Gesetze werden nach den Medizinern dazu führen dass in zahlreichen Neubauten noch mehr Personen an Herz- und Kreislauferkrankungen erkranken. Politiker, die das Gesetz durchdrückten, argumentieren indessen damit dass man nur die Fenster permanent geschlossen halten müsse um dem Problem zu entgehen, da die Werte ja jenen entsprechen, die an den Wänden und den Scheiben außen ankommen.

Schweden - Naturschutz
Schwedische Forscher sind davon überzeugt dass mehrere Tierarten des Landes von der Ausrottung bedroht sind, sollte die rot-grüne Politik nicht mehr für den Schutz mehrerer Tierarten unternehmen. Als extrem bedroht sehen die Forscher insbesondere den Vielfraß, den Luchs, den Wolf und die Wiesenweihe, aber auch den Polarfuchs und einige Arten an Fledermäusen. In einigen Fällen ist diese Entwicklung allerdings nicht aufzuhalten, insbesondere dann, wenn die Veränderungen in der Natur diesen Tieren das Leben unmöglich machen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, juli 13, 2017

Nachrichten, 13. Juli 2017

Schweden - Politik
Die Moderaterna fordern 50 Millionen Kronen um die Kameraüberwachung in 23 besonders von der Kriminalität heimgesuchten Gebieten auszubauen und den dortigen Bewohnern wieder eine Gefühl der Geborgenheit zu bieten. Die Moderaterna weisen dabei auf die 60 in Rinkeby, Tensta und Husby aufgestellten Überwachungskameras, die von der Bevölkerung sehr positiv angenommen wurden, auch wenn die Kriminalität dort nicht verschwunden ist und sich teilweise auch nur verlagerte.

Schweden  - Terrorismus
Bereits in der Nacht zum Mittwoch wurden in der Drottninggatan in Stockholm, in der ein Attentäter mit einem Lastwagen einen terroristischen Angriff ausübte, zehn Granitblöcke aufgestellt, die durch 40 Betonlöwen ergänzt werden sollen, um zu verhindern dass schwere Lastwagen in Zukunft mit hoher Geschwindigkeit in die dortigen Volksmassen fahren können. Da jedoch Lieferfahrzeuge zu den Geschäften in der Straße Zugang haben müssen, kann man die Zufahrt nicht ganz sperren, sondern die Lastwagen nur dazu zwingen langsam in Zickzack zu fahren.

Schweden - Recht
Ab dem 1. August ist es Firmen und Privatpersonen in Schweden erlaubt mit Hilfe einer Drohne Filmaufnahmen zu machen, zumindest so lange die Integrität der gefilmten Personen nicht gekränkt wird, was nicht immer so einfach zu bewerten ist. Allerdings soll dieses Gesetz nur bis zum 25. Mai 2018 gelten, um dann von einem neuen Kameraüberwachungsgesetz ersetzt zu werden, das zwar, zumindest voraussichtlich, das Filmen per Drohnen weiterhin erlauben wird, die gefilmten Personen, Objekte und Situationen jedoch besser schützen soll. Gleichzeit ist dabei zu bedenken, dass in Schweden nur das Filmen ohne Genehmigung möglich ist, nicht in allen Fällen jedoch das freie Verbreiten des Materials.

Schweden - Gesundheit/Gesellschaft
Eine amerikanische Studie belegt dass sich die Schweden etwas mehr als die Durchschnittsbevölkerung weltweit bewegt, nämlich knapp 6000 Schritte am Tag macht, damit also 1000 Schritte mehr macht als der durchschnittliche Weltbürger. Aber auch wenn dieses Ergebnis positiv klingt, so fehlen im Schnitt 4000 Schritte am Tag um an die 10.000 Schritte zu kommen, die man machen sollte um wirklich etwas für seine Gesundheit zu tun. Nach Forschern des Karolinska Instituts ist die mangelnde Bewegung die Ursache für die meisten gegenwärtigen Gesundheitsprobleme Schwedens.

Schweden - Umwelt/Natur
Nach der schwedischen Landwirtschaftsuniversität wird die Heidelbeerernte im nördlichen Schweden dieses Jahr die schlechteste werden seit vor 14 Jahren die entsprechende Statistik begonnen wurde. Die Ursache dafür sind die Frostnächte während der Blüte der Heidelbeersträucher, aber auch die mangelnde Pollinisation, da auf Grund der Kälte und der Feuchtigkeit auch sehr wenige Insekten aktiv waren. Für die Liebhaber von Heidelbeeren bedeutet dies dass die Preise dieses Jahr relativ hoch sein werden, was bereits bei Erdbeeren der Fall war.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, juli 12, 2017

Nachrichten, 12. Juli 2017

Schweden - Politik
Um sich zu profilieren, drohte Anna Kinberg Batra, die Vorsitzende der Moderaterna, der Regierung sämtliche Gespräche zum Verteidigungsbudget abzubrechen, sollte die Regierung der Verteidigung im kommenden Budget nicht zwei Milliarden Kronen zusätzlich zusprechen, was allerdings von nur wenigen bürgerlichen Politikern geschätzt wird, denn sie blieb dabei weit unter dem tatsächlichen Bedarf und der Summe, die sämtliche andere bürgerliche Parteien fordern, möglicherweise sogar unter dem von der Regierung, die bisher keine Zahlen nannte, vorgesehen Budget. Um Vertrauen unter den Wählern zu gewinnen, wählte Kinberg Batra daher die falsche Methode.

Schweden - Politik
Die schwedische Hilfsorganisation Sida hat sich dazu entschieden Organisationen, die Abtreibungen verhindern wollen, durch Informationen Abtreibungen negativ darstellen oder in anderen Weise Frauen in diesem Sinne beeinflussen wollen, keinerlei Unterstützungen mehr bezahlen. Diese Entscheidung wurde gefällt nachdem der amerikanische Präsident Donald Trump erklärte allen Organisationen weltweit die Unterstützung zu streichen wenn sie sich in irgend einer Weise für Abtreibungen einsetzen oder diese durchführen.

Schweden - Wirtschaft
In Schweden sind gegenwärtig bereits ein Drittel aller neu zugelassenen Fahrzeuge nicht mehr gekauft, sondern werden privat geleast, meist auf drei Jahre. Die Auswirkung dieser Entwicklung wird sich jedoch erst nach drei Jahren zeigen, wenn die Händler die vielen geleasten Fahrzeuge verkaufen wollen und, andererseits, die Kunden feststellen dass sie bei der Rückgabe bisweilen hohe Zusatzkosten haben und weiterhin zu einem Leasingfahrzeug greifen statt zu kaufen. Für die Autohändler dürfte dies bedeuten dass viele der gebrauchten Fahrzeuge nur im Ausland abzusetzen sind.

Schweden - Arbeitswelt
Die beiden größten Gewerkschaften Schwedens, Kommunal und Unionen, sind nun bereit mit Arbeitgeberverbänden und Regierung über geringe Löhne (8000 Kronen pro Monat) und der gleichen Höhe an staatlicher Unterstützung zu diskutieren. Dies soll ermöglichen dass Firmen Asylanten und Langzeitarbeitslose beschäftigen und diesen dabei helfen zurück ins Berufsleben zu finden. Während die beiden Gewerkschaften damit den Grundpfeiler ihrer Existenz aufs Spiel setzen, will Arbeitsmarktministerin Ylva Johansson nicht versprechen dass im Herbstbudget für diese Einsätze staatliche Mittel vorgesehen werden.

Schweden - Kriminalität
Nach einer kurzen Beruhigung im Jahre 2016 gingen die Einbrüche in Schweden in der ersten Hälfte des Jahres wieder deutlich nach oben, denn in den ersten sechs Monaten wurden bereits 9980 Einbrüche angezeigt, drei Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Während landesweit die meisten Einbrüche während der dunklen Jahreszeit stattfinden, besteht, je nach Region, ein bedeutender Unterschied in der Menge der Einbrüche, denn in Stockholm stieg die Zahl der Einbrüche in dieser Zeit um 30 Prozent, während in Göteborg und Malmö, die an dritter, beziehungsweise zweiter Stelle stehen, die Zahl der Einbrüche dieses Jahr leicht rückläufig war.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, juli 11, 2017

Nachrichten, 11. Juli 2017

Schweden - Arbeitsmarkt
Nach den neuen Zahlen des schwedischen Arbeitsamts ging die Arbeitslosigkeit während der letzten drei Monate permanent nach oben, allein im letzten Monat um 5000 Personen, gemessen an den Zahlen des Vorjahres, was jedoch nicht mit der Konjunktur in Verbindung gebracht werden kann, sondern damit, dass nun immer mehr Asylanten eine Arbeitsstelle suchen. Allerdings ist die Quote der Arbeitslosen von mehreren Faktoren abhängig, denn unter den gebürtigen Schweden findet man nur 3,8 Prozent Arbeitslose, unter den Jugendlichen 9,9 Prozent und unter den Immigranten 21,7 Prozent.

Schweden - Arbeitsmarkt
Das schwedische Naturschutzamt will bis 2020 rund 2000 einfache Arbeitsstellen für Asylanten und Langzeitarbeitslose schaffen, insbesondere für Aufgaben in der Unterhaltung von Naturschutzgebieten und Naturreservaten. Da in Schutzgebieten in der Regel wenige Maschinen eingesetzt werden könnten, geht es hier um sehr einfache Tätigkeiten, die in der Regel nur eine minimale Ausbildung benötigen. Das Programm soll, im Auftrag der Regierung, vor allem als Einstieg oder Wiedereinstieg in das Arbeitsleben gelten.

Schweden - Arbeitswelt
Eine neue Studie der Versicherungsgesellschaft Folksam belegt dass sich während der letzten Jahre bei der Annäherung der Pensionszahlungen von Mann und Frau nichts getan hat, obwohl die Regierung ständig von Gleichstellung spricht. Noch immer erhalten Frauen im Schnitt nur 76 Prozent der Pensionen eines Mannes. Unter Einbeziehung aller Entwicklungen der vergangenen Jahre wird es noch mindestens 50 Jahre dauern bis eine Frau eine Pension in der Höhe bekommt die jener von Männern entspricht.

Schweden - Gesundheit
Eine groß angelegte schwedische Studie des Karolinska Instituts belegt dass bereits ein geringes Übergewicht schwangerer Frauen zur Missbildung der Kinder führen kann. Die Probleme tauchten bei der studierten Gruppe bereits ab einem BMI von 25 auf und nicht erst bei 30, dem Beginn einer Fettleibigkeit, was man früher annahm. Als problematisch sehen die Forscher dabei auch dass Frauen mit einem Übergewicht von Ärzten zwar sehr früh auf mögliche Probleme hingewiesen werden und den Rat erhalten abzunehmen, ihnen dann jedoch nicht beim Abnehmen geholfen wird.

Schweden - Tourismus
Da zahlreiche Rastplätze an schwedischen Straßen geradezu zu einer nächtlichen Risikozone für Touristen wurden, da sich kriminelle Banden dort auf Einbrüche spezialisierten, illegaler Alkoholverkauf vorkommt, aber auch Prostitution betrieben wird, will die schwedische Polizei die gefährdetsten Rastplätze zum nächsten Jahr sichern, also Gebüsch beseitigen, einsichtlicher machen und auch Überwachungskameras aufstellen. Allerdings geht die Polizei, trotz der geplanten Maßnahmen, davon aus dass die Kriminalität auf Rastplätzen maximal um 30 Prozent reduziert werden kann, nicht jedoch zu verhindern sei.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, juli 10, 2017

Nachrichten, 10. Juli 2017

Schweden - Politik
Seit einem Jahr sehen alle Meinungsumfragen zur Entwicklung der Moderaterna sehr düster aus. Eine neue Meinungsumfrage im Auftrag des schwedischen Staatsfernsehens SVT zeigt nun auch dass bereits jeder dritte Wähler der vier bürgerlichen Parteien hofft dass die Vorsitzende der Moderaterna, Anna Kinberg Batra, noch vor den Wahlen im Jahr 2018 zurücktrete und einer neuen Person Platz macht, die die Werte der Partei auf bessere Weise vertritt und an die Wähler vermitteln kann. Insbesondere Spitzenpolitiker der Moderaterna sehen mit ihrer aktuellen Vorsitzenden kaum eine Chance für die Partei, unabhängig von der politischen Krise, die die Moderaterna durchlaufen.

Schweden - Politik
Anna Kinberg Batra beendete die politische Almedalsveckan auf Gotland mit den bereits bekannten Forderungen nach mehr Sicherheit, mehr Polizei, mehr Einsätzen gegen sexuelle Übergriffe und dem Ruf nach Recht und Ordnung, sowie härteren Strafen, also Aussagen, die man sonst nur von der extrem rechten politischen Seite hört. Gleichzeitig will Kinberg Batra bei einem Wahlgewinn 2018 die Unterstützung von Arbeitslosen weiterhin kürzen, da sich das Arbeiten lohnen müsse. Dass man dafür jedoch erst einmal Arbeitsplätze schaffen muss und gerade die benachteiligste Schicht am meisten bestraft, entgeht der Politikerin bei ihren Forderungen.

Schweden - Politik
Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven, der sich dieses Jahr entschieden hatte nicht an der Almedalsveckan auf Gotland teilzunehmen, kritisiert nachträglich diesen politischen Karneval und ist der Meinung dass sich diese politische Woche in die falsche Richtung bewege, da man immer mehr Ratgeber und politische Agitatoren als Teilnehmer finde, die diese Woche nur zur Meinungsbildung verwenden und um Aufmerksamkeit zu erregen. Die Almedalsveckan fand 1968 erstmals statt, also Olof Palme als Kultusminister im Almedalpark in Visby von der Ladefläche eines Lastwagens aus zum Volk sprach.

Schweden - Gesellschaft
Mehrere voneinander unabhängige Studien belegen dass der Alkoholkonsum in Schweden bei Personen, die pensioniert werden, ansteigt und auch immer mehr Todesfälle bei Pensionären auf hohen Alkoholkonsum zurückzuführen sind. Diese Studien zeigen auch dass es sich bei dieser Gruppe insbesondere um Personen mit höherer Pension handelt und Männer mehr trinken als Frauen. Aufklärungsmaßnahmen zeigten bisher kaum eine Wirkung, auch wenn dadurch allgemein bekannt wird dass Alkohol bei älteren Personen mehr Schaden anrichtet als bei jüngeren Personen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, juli 09, 2017

Nachrichten, 9. Juli 2017

Schweden - Politik
Nachdem die Regierung den Vorschlag zu einer Kilometersteuer für Lastwagen bereits zurückgezogen hatte, kam nun, auf Druck der Grünen Schwedens, dieser Vorschlag erneut auf den Tisch, wenn auch mit kleinen Veränderungen, denn der Verkehr im Norden des Landes soll weniger besteuert werden als der Verkehr im Süden. Umweltministerin Karolina Skog will die Steuer einführen um den Frachtverkehr weitgehend auf Züge und Schiffe zu verlagern, was nach ihrer Meinung günstiger für die Umwelt sei, für die nördliche Hälfte Schwedens jedoch kaum eine Lösung bietet, da dort die Schifffahrt nur in Küstennähe und im Sommer möglich ist, die eingleisigen Strecken mit zahlreichen Störungen einen Warentransport sogar völlig unzuverlässig gestalten.

Schweden - Politik
Bei den Wahlversprechen der Grünen in Almedalen zeigte sich sehr deutlich dass die Partei ihre Existenzberechtigung aufs Spiel setzte als sie als Regierungspartner alle Vorschläge der Sozialdemokraten durchwinkte, denn sie versprechen jetzt lediglich die Städte wieder kinderfreundlicher zu machen und das Fahrradfahren zu subventionieren, und natürlich die Bevölkerung zurück zur Natur führen. Eine klare politische Linie, die auch die letzten Wahlversprechen mit einbeziehen, fehlten in Visby vollständig. Wie die Grünen mit diesen grünen Aussagen aus der Anfangszeit der Partei die Wähler zurückgewinnen wollen, scheint nur der Parteiführung selbst klar zu sein.

Schweden - Kultur/Literatur
Der Justizombudsmann Schwedens zwingt die Bibliotheken des Landes ihren Kunden auch rassistische und mit Vorurteilen behaftete Literatur auszuleihen, da in Schweden die Meinungsfreiheit herrscht und das aktuelle Verhalten vieler Bibliotheken, diese Art der Literatur nicht mehr auszugeben, einer Zensur gleichkomme und damit gegen die schwedischen Gesetze verstoße. Die Aussage des Justizombudsmannes geht sogar soweit, dass Bibliotheken gezwungen sind kontroverse Literatur einzukaufen, da nur dies die objektive Meinungsbildung der Kunden ermögliche.

Schweden - Gesellschaft
Eine Meinungsumfrage des Instituts Novus im Auftrag des staatlichen Fernsehens SVT belegt, dass gegenwärtig knapp die Hälfte aller Schweden von der Regierung fordern weniger Flüchtlinge aufzunehmen als gegenwärtig, obwohl die Anzahl der Flüchtlinge seit der Flüchtlingskrise im Herbst 2015 bereits drastisch zurückging. Eine Umfrage aus dieser Zeit zeigte, dass damals nur 33 Prozent der Schweden weniger Flüchtlinge aufnehmen wollten. Schweden nimmt gegenwärtig lediglich das von Europa festgelegte Minimum an Flüchtlingen auf, wobei jedoch viele Städte des Landes dennoch nicht mehr in der Lage sind auch nur diesem Minimum eine Wohnung zu garantieren.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, juli 08, 2017

Nachrichten, 8. Juli 2017

Schweden - Politik
Jimmie Åkesson, der Vorsitzende der Sverigedemokraterna, versucht sich während der politischen Almedalsveckan auf Gotland als der Politiker eines besseren Gesundheitssystems zu präsentieren und fordert dabei das Abschaffen der unfreiwilligen Schichtarbeit im Krankendienst, die Möglichkeit der Weiterbildung von Krenkenschwestern während der Arbeitszeit und eine Verbesserung des Arbeitsmilieus in Krankenhäusern. Gleichzeitig distanziert er sich von dem nazistischen Nordiska Motstondsrörerlse, dessen Mitglieder er als Terroristen bezeichnet. Der nationalistische Politiker versucht damit die Vergangenheit der Partei als abgeschlossen zu vermitteln.

Schweden - Wirtschaft
Die sehr gemäßigten Sommertemperaturen Schwedens machen den Speiseeisverkäufern des Landes stark zu schaffen, denn je nach Region ging der bisherige Verkauf des Eises, verglichen mit dem Vorjahr, um fünf bis zehn Prozent zurück, auch wenn die Schweden dafür bekannt sind das ganze Jahr über Speiseeis zu genießen, meist jedoch zu Hause. Temperaturen im nördlichen Teil des Landes, die manche Tage kaum zehn Grad übersteigen, locken die Bewohner jedoch wenig an den Strand und zu den Eisverkäufern.

Schweden - Kriminalität
Bereits am ersten Tag und ihrem ersten Auftritt während der Almedalsveckan in Visby wurden sechs Personen der nazistischen NMR (Nordiska motstondsrörelse) von der Polizei vernommen, da sie eine genehmigte Installation neben ihrem Zelt, das mit Runenzeichen versehen war, zerstörten. Die Installation bestand aus Schuhen, die an die Gräueltaten der deutschen Nazis erinnern sollten. Erst nach Eingreifen der Polizei konnte die Installation erneut in der Nähe des Zeltes aufgebaut werden. Die Polizei ist allerdings auch der Meinung dass der NMR auf Grund der Meinungsfreiheit ebenfalls vor Übergriffen geschützt werden muss.

Schweden - Gesellschaft

Seit dem 1. Juli des Jahres, als die Namensänderung in Schweden nahezu unbegrenzt freigegeben wurde, haben bereits rund 3000 Personen beim Finanzamt, der schwedischen Meldebehörde, eine Namensänderung beantragt, weitaus mehr als sonst innerhalb einer so kurzen Zeit. Es handelt sich dabei sowohl um die Änderung des Vornamens als auch des Familiennamens, wobei nur zweiteres im neuen Gesetz erheblich erleichtert wurde und auch das Annehmen von existierenden Familiennamen ermöglicht.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, juli 07, 2017

Nachrichten, 7. Juli 2017

Schweden - Politik
Auch Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten Schwedens, macht während der Almedalsveckan auf Gotland bereits Wahlversprechen, in der Hoffnung mit dem Programm Wähler mobilisieren zu können, denn seit zwei Jahren liegt die Partei schon unterhalb der Sperrgrenze. Busch Thor will vor allem ältere Wähler ködern, denn sie verspricht Gemeinden, die Altersheime und Wohnungen für Ältere in ausreichender Menge bauen, finanziell belohnen und im Budget dafür eine Milliarde Kronen vorsehen. Die Politikerin fordert auch die aktuelle Obergrenze für Wohnungsgeld für Pensionäre von 5000 Kronen monatlich auf 7000 Kronen zu erhöhen, da in Städten schon heute die Höchstsumme meist nicht mehr für eine eigene Wohnung reicht.

Schweden - Politik
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des staatlichen Fernsehens SVT erstellt wurde, sind 40 Prozent der schwedischen Wähler davon überzeugt dass den Christdemokraten bei den Wahlen im Jahre 2018 der Sprung ins Parlament nicht mehr gelingen wird. Bedenklich ist dabei dass auch rund 25 Prozent der Wähler bürgerlicher Parteien der gleichen Meinung sind, obwohl sicher scheint dass die drei anderen bürgerlichen Parteien ohne die Christdemokraten kaum die nötigen Stimmen erhalten werden um regieren zu können, es sei denn mit der Unterstützung der Sverigedemokraterna.

Schweden - Recht
Da immer mehr Ex-Partner sich bei ihrem früheren Partner dadurch rächen indem sie Nacktfotos oder Sexfilme des Partners auf Internet verbreiten, wird die Regierung in den kommenden Monaten einen Gesetzesvorschlag vorlegen der diese Rache unter Strafe stellt und damit die Opfer in Zukunft besser schützt. Wie dieses Gesetz aussehen wird und welche Strafe die Täter zu erwarten haben, ist bisher nicht bekannt.

Schweden - Gesundheit
Die Situation in den Geburtsabteilungen in schwedischen Krankenhäusern ist diesen Sommer bereits so kritisch dass Frauen bei einer Frühgeburt oder einer komplizierten Geburt nach Finnland geflogen werden müssen um ihre Kinder problemlos zur Welt zu bringen, weil man in ganz Schweden kein Bett mehr für sie findet. Das Problem hierfür ist in den Einsparungen der Krankenhäuser und dem Mangel an Krankenschwestern zu suchen, denn die Geburtsabteilungen erhalten noch heute die gleiche Summe wie vor 15 Jahren, obwohl die Geburtenrate in Schweden in dieser Zeit sehr stark angestiegen ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, juli 06, 2017

Nachrichten, 6. Juli 2017

Schweden - Politik
Die Sozialdemokraten Schwedens nutzen die Almedalsveckan vor allem für ihre Wahlpropaganda und für Versprechen zur kommenden Wahlperiode. Sie versprechen nun 20 zusätzliche Milliarden für Schule, Pflegedienste und Krankenversorgung, verteilt auf die Jahre 2018 bis 2022. Nach Meinung der Sozialdemokraten reichen diese Gelder um das Wohlfahrtssystem Schwedens auf dem aktuellen Stand zu halten, was jedoch, außer ihnen selbst, niemand glauben kann, da man mindestens die doppelte Menge an Geld dafür benötigt. Die Moderaterna kritisieren zudem dass die Sozialdemokraten nicht nennen wollen woher sie diese immense Summe nehmen wollen.

Schweden - Politik
Nachdem die Tageszeitung Dagens Industri veröffentlichte dass die Regierung mit der bürgerlichen Opposition hinsichtlich der Gewinnbegrenzung bei Privatunternehmen in Schule, Vorsorge und Krankendienst verhandle und diese eventuell zurückziehe, antwortet Finanzministerin Magdalena Andersson dass dies weder der Fall sei, noch aber die Regierung die vorgeschlagene Begrenzung der Gewinne in diesen Bereichen aufgeben werde. Diese Aussage ist allerdings mit Vorbehalt zu sehen, denn gibt die Regierung dieses Versprechen auf, so verlieren sie die notwendige Unterstützung der Linken, verzichten sie auf die Gewinnbegrenzung, so benötigen sie die Unterstützung einer bürgerlichen Partei, die sie, vor den Wahlen im kommenden Jahr, jedoch nicht erhalten können.

Schweden - Politik
Auch wenn Außenministerin Margot Wallström immer noch davon spricht dass Schweden weltweit ein Vorbild einer feministischen Außenpolitik sei, so stellen 19 verschiedene Organisationen fest dass die tatsächliche Außenpolitik genau den entgegengesetzten Weg nimmt, denn die Regierung verhindert die Wiedervereinigung von Flüchtlingsfamilien, und liefert weiterhin Waffen an Saudi Arabien ohne dort die Gleichberechtigung der Frauen zu fordern. Nur in einigen Nebenbereichen hat sich die schwedische Regierung tatsächlich für die Rechte der Frauen verstärkt eingesetzt.

Schweden - Wirtschaft
Volvo-Personenwagen gab gestern bekannt dass das Unternehmen ab 2019 nur noch Elektrofahrzeuge, beziehungsweise auch Hybridfahrzeuge, entwickeln wird. Zwischen 2019 und 2021 will Volvo fünf reine Elektroautos auf den Markt bringen und, ohne einen Zeitpunkt dafür zu nennen, die Produktion von Diesel- und Benzinfahrzeugen stufenweise ganz abstellen. Volvo gab auch keine Antwort darauf wer die Elektromotoren und die Batterien herstellen wird und stellt keine Prognosen um wie viel teurer die Elektroautos voraussichtlich werden oder inwieweit eine Zusammenarbeit mit Unternehmen geplant sind, die die Ladestationen aufstellen.

Schweden - Arbeitsmarkt

Auch wenn die Sozialdemokraten bis 2020 für Schweden immer noch die geringste Arbeitslosigkeit innerhalb Europas sehen, so zeigen die Statistiken dass nicht nur Asylanten kaum eine Arbeitsstelle finden können, sondern auch, dass gegenwärtig knapp 80.000 Personen bereits länger als zwei Jahre arbeitslos sind, also länger als der Flüchtlingsansturm den Arbeitsmarkt belastete. Wenn man zudem bedenkt dass zur Zeit nahezu 150.000 Arbeitssuchende seit über einem Jahr arbeitslos sind, also eine Menge, die seit zehn Jahren nicht mehr erreicht wurde, und vor zehn Jahren war Schweden in einer wirtschaftlichen Krise, so kann die Regierung ihr Versprechen wohl kaum einhalten.
.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, juli 05, 2017

Nachrichten, 5. Juli 2017

Schweden - Politik
Annie Lööf, die Vorsitzende der schwedischen Zentrumspartei, gab während der Almedalsveckan auf Gotland ihre neuen politischen Ziele bekannt. Die bedeutendsten Änderungen sind die Abschaffung der Arbeitsämter zu Gunsten von privaten Arbeitsvermittlern, die je nach Leistung bezahlt werden sollen, die Änderung des Kündigungsschutzes, d.h. dass nicht mehr die Anstellungsdauer zählt, sondern die Ausbildung und der Bedarf, und dass Personen bis zum 60. Lebensjahr einen Studienkredit erhalten sollen, da diese mit einer höheren Ausbildung schneller wieder einen Arbeitsplatz finden würden.

Schweden - Politik
Annie Lööf, die Vorsitzende der Zentrumspartei wiederholt immer wieder dass es für sie keine Gespräche oder Zugeständnisse an die Sverigedemokraterna geben wird, betont jedoch gleichzeitig dass die nächste Regierung von den bürgerlichen Parteien gestellt wird, was wiederum nur möglich scheint wenn die Parteinallianz auch die Stimmen der Sverigedemokraterna erhält. Für Lööf scheint dies jedoch, aus welchen Gründen auch immer, kein Dilemma darzustellen, zumal sie zudem hofft die künftige Kandidatin für das Amt des Ministerpräsidenten Schwedens zu werden.

Schweden - Politik/Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des Staatsfernsehens SVT erstellt wurde, sind 49 Prozent der Schweden gegen jeden Gewinn bei Schule, Vorsorge und Krankendienst, 19 Prozent der Schweden wollen den Gewinn dieser Unternehmen auf zehn Prozent begrenzen und nur 22 Prozent wollen diesen Unternehmen frei lassen ihre Gewinne zu kalkulieren, obwohl diese aus Steuergeldern kommen. Für sämtliche bürgerlichen Parteien kann dies einen Denkanstoß geben, denn alle vier bürgerlichen Parteien wollen einen unbegrenzten Gewinn garantieren.

Schweden - Arbeitswelt
Obwohl die schwedische Regierung ständig versichert dass die Wirtschaftslage in Schweden sehr positiv zu sehen sei und seit sehr vielen Jahren nicht mehr so wenige Schweden arbeitslos waren wie heute, bringt eine Meinungsumfrage des Trygghetsrådet das Ergebnis, dass jeder fünfte Schwede Angst davor hat seine Arbeitsstelle zu verlieren. Die Ängste beziehen sich dabei sowohl auf die Rentabilitätsfragen und Einsparungen der Unternehmen als auch auf die Angst das steigende Arbeitstempo nicht leisten zu können und auf Grund von Stress ausscheiden zu müssen.

Schweden - Verkehr
Da der Seerettungsdienst an Sommertagen täglich mehrmals wegen Unglücken mit Wasserscootern ausrücken muss, fordert der Seerettungsdienst nun die Regierung auf das Fahren mit diesen Gefährten endgültig zu regulieren und einen Führerschein und eine Altersgrenze einzuführen. Der Seerettungsdienst spricht davon dass täglich Badende überfahren und dabei verletzt werden, aber auch dass ständig Wasserscooter auf Grund laufen oder leichtsinnige Fahrer die Kontrolle über ihr Gefährt verlieren. Heute darf in Schweden jedes Kind ohne jede Prüfung einen Wasserscooter steuern.
.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.
 
Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, juli 04, 2017

Nachrichten, 4. Juli 2017

Schweden - Politik
Nach einer Untersuchung des Unternehmens Nordic Brand, die im Auftrag der Dagens Nyheter erstellt wurde, erreicht kein schwedisches Amt mehr als den Index 70 (von 100) hinsichtlich des Vertrauens der schwedischen Bürger. Extrem schlecht ist das Vertrauen in das Arbeitsamt, das Migrationsamt und die Versicherungskasse, die noch weit hinter der Polizei liegen, obwohl auch diese nur 62 Punkte erreicht. Diese Zahlen sind um so bedenklicher, wenn man berücksichtigt, dass das Vertrauen in die verschiedenen Ämter jedes Jahr etwas tiefer sinkt.

Schweden - Politik/Gesellschaft
Trotz der immer häufiger hervorgehobenen Gefahren, die Schweden von ausländischen Mächten drohen könnten, sind, nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, immer noch 43 Prozent der Schweden gegen eine Mitgliedschaft in der Nato und nur 32 Prozent stehen der Nato positiv gegenüber. Die Grauzone sind daher die 25 Prozent der Schweden, die bisher keine klare Stellungsname abgeben, auch wenn die Zahlen deutlich machen, dass gegenwärtig keine politische Partei auf eine Mitgliedschaft drängen kann ohne dabei Wähler zu verlieren..

Schweden - Politik/Recht
Am Donnerstag will die schwedische Regierung, nach 26 Jahren Bedenkzeit, die Kinderkonvention der UN als schwedisches Gesetz übernehmen um das Recht der Kinder zu stärken. Nun warnen jedoch zahlreiche namhafte Juristen von diesem Schritt, da die Konvention der UN zu unklar sei um den schwedischen Gerichten eine klare Leitlinie zu bieten. Nach den Juristen kann die UN-Konvention zwar als Grundlage dienen, aber sie muss in ein konkretes schwedisches Gesetz eingebettet werden.

Schweden - Terrorismus
Nach der schwedisches Sicherheitspolizei findet man gegenwärtig in Schweden rund 3000 Islamisten, die bereits morgen bereit sein können eine Terrortat zu begehen, vorausgesetzt es gibt einen Auslöser. Die Führung der Säpo betont dabei, dass die tatsächlich gefährlichen Personen so schnell wie möglich gefunden werden müssen, was jedoch nur möglich ist wenn die Gemeinden des Landes aktiv vorbeugend arbeiten und die Bevölkerung Schwedens mit Informationen bei der Aufdeckung gefährlicher Personen hilft. Die Säpo ist allerdings auch der Meinung, dass ein Teil der möglichen Terroristen im Untergrund leben, weil ihr Antrag auf Asyl abgelehnt wurde.

Schweden - Gesellschaft
Im Juni des Jahres ertranken in Schweden bereits 17 Personen und im Laufe des Jahres zählt man schon 54 Tote durch Ertrinken, was zeigt dass diese Zahl seit 2010 regelmäßig weiterhin in die Höhe geht, ohne dass die schwedische Lebensrettungsgesellschaft hierfür eine Erklärung hat. Da die Sommerperiode in Schweden gerade erst beginnt, ist dieses Jahr mit einer Rekordmenge an Ertrunkenen zu rechnen. Problematisch ist in diesem Zusammenhang auch dass nur relativ wenige Badestrände in Schweden auch von Bademeistern überwacht werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, juli 03, 2017

Nachrichten, 3. Juli 2017

Schweden - Politik
Seit 1968 trifft sich die politische Elite Schwedens jährlich zur Almedalsveckan auf Gotland, die sich dabei im Laufe der Jahre zu einem politischen Festival verwandelte zu dem jede Gemeinde Schwedens seine Vertreter schicken will und daher schon lange kaum noch „gewöhnliche“ Schweden, noch weder aber Touristen, Platz auf Gotland lassen. Die Kritik an dieser Entwicklung steigt von Jahr zu Jahr, da größere Gemeinden Schwedens enorme Summen für die Präsenz investieren, natürlich von Steuerzahlern finanziert, die sehr wenig von diesem Ereignis haben, jedoch Schulen und eine bessere Krankenversorgung benötigen.

Schweden - Politik
Die jüngste Meinungsumfrage des Instituts Ipsos, die im Auftrag der Dagens Nyheter entstand, zeigt, dass mittlerweile 34 Prozent der Schweden der Regierung ihr Vertrauen aussprechen, also mehr Schweden als beim Regierungsantritt. Noch bedeutender ist bei der Umfrage dass 38 Prozent der schwedischen Wähler glauben dass die Sozialdemokraten auch nach den Wahlen 2018 an der Macht bleiben, also 14 Prozent mehr als diejenigen, die an eine Ablösung durch die Moderaterna glauben.

Schweden - Politik
In einem Debattenartikel in der Abendzeitung Expressen fordert Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten Schwedens, die Regierung auf die Finanzierung von Moscheen auf schwedischem Gebiet durch das Ausland ganz zu verbieten, da die Moscheen des Landes finanziell unabhängig von Ländern wie Katar, Saudi Arabien oder Kuweit sein müssen, um sicher zu stellen dass der ökonomische Einfluss dieser Ländern nicht noch mehr islamische Extremisten schafft. Wie die schwedische Presse in mehreren Fällen aufdecken konnte, werden in sehr vielen Moscheen Schwedens die Imame von einem der Demokratie feindlich gegenüberstehenden Landes ausgewählt und finanziert.

Schweden - Ausbildung
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, das das Staatsfernsehen SVT beauftrage, wollen 64 Prozent der Schweden die freie Schulwahl behalten, wobei diese hohe Zahl vor allem durch die Wähler aller rechten und bürgerlichen Parteien zu Stand kommt, denn 82 Prozent der Wähler der bürgerlichen Parteien und 78 Prozent der Wähler der Sverigedemokraterna bestehen auf die freie Schulwahl, was natürlich auch damit zusammenhängt dass diese Wähler in sogenannten privilegierten Gegenden wohnen und ihre Kinder kaum mit den Kindern von Flüchtlingen mischen wollen, da diese meist ein geringeres Bildungsniveau und weniger Motivation mitbringen.

Schweden - Kriminalität/Gesellschaft
Nach dem Ende des Bråvalla-Festivals in Norrköping gingen bei der Polizei bisher vier Anzeigen wegen Vergewaltigung und 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein, was die Veranstalter in ihrer Entscheidung bestätigt das Festival für das kommende Jahr abzusagen. Ministerpräsident Stefan Löfven erklärte daraufhin, während seiner Schwedenreise, dass die Regierung diese Situation abstellen wird, ohne allerdings sagen zu können wie die Regierung dies bewerkstelligen kann, denn Bråvalla war dieses Jahr mehr überwacht als jedes Jahr zuvor, konnte die Übergriffe jedoch trotzdem nicht verhindern.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, juli 02, 2017

Nachrichten, 2. Juli 2017

Schweden - Politik
Seit dem ersten Juli ist es in Schweden nun möglich seinen Vor- und Familiennamen so oft zu ändern wie man will, wenn auch mit einer Einschränkung, denn man kann als Familienname nur einen Namen wählen, der entweder noch nicht existiert, oder aber der von mindestens 2000 Personen getragen wird. Allerdings warnt das Finanzamt dabei vor unüberlegten schnellen Handlungen, denn wenn man ein Flugticket auf den alten Namen besitzt, so wird man unter dem neuen Namen nicht als Flugpassagier zugelassen.

Schweden - Politik
In der Nacht vom Freitag zum Samstag wurden bei schwedischen Festivals bisher drei Vergewaltigungen während der Konzerte und zwei grobe Belästigungen bei der Polizei angezeigt, da einige Männer Festivals nun als Mutprobe für Vergewaltigungen zu sehen scheinen. Die Organisatoren des Bråvalla-Festivals haben nach der Vergewaltigung einer 15-jähirgen, die sich nahe der Bühne aufhielt, entschieden im kommenden Jahr kein Festival mehr zu organisieren, da die Sicherheit junger Frauen nicht garantiert werden kann. Sollten andere Festivals den gleichen Schluss ziehen, so wird es in Schweden bald kein sommerliches Vergnügen mehr für Jugendliche geben.

Schweden - Politik/Ausbildung
Während der letzten fünf Jahre erhielten 71 Studenten, die an der ultrakonservativen Madina-Universität in Saudi Arabien studierten eine Studienbeihilfe in Höhe von insgesamt 2,5 Millionen Kronen, obwohl bekannt ist dass man dort eine Lehre verbreitet, die gegen jeden demokratischen Gedanken verstößt und harte Extremisten schafft. Da es das aktuelle Gesetz unmöglich macht diesen Studenten die Beihilfe zu streichen, will nun die Regierung dieses Gesetz neu überarbeiten, was jedoch mehrere Jahre dauern kann.

Schweden - Gesellschaft
Das sogenannte grannsamverkan, beim dem alle Nachbarn auf die Häuser der Umgebung achten um Einbrüche zu verhindern, geht immer mehr dazu über verdächtige Personen, meist Unschuldige, als mögliche Einbrecher auf den sozialen Medien auszuhängen, insbesondere wenn auch Fotos oder Bilder von Überwachungskameras existieren. Innerhalb von wenigen Stunden werden dann Unschuldige auf tausenden von Seiten als Verdächtige verfolgt, die keine Chance haben sich gegen diese Waffen zu schützen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, juli 01, 2017

Nachrichten, 1. Juli 2017

Schweden - Politik
Noch in dieser Woche gehen sämtliche Einberufungen zur Musterung an 6000 schwedische Jugendliche im Alter von 18 Jahren, als Folge der neu eingeführten Wehrpflicht. Schon jetzt ist jedoch bekannt dass nur 25 Prozent der Geladenen Frauen sind, obwohl die Regierung eine gleichgestellte Wehrpflicht einführte. Nach dem Wehramt hat die Regierung jedoch keine Auflagen zur Gleichstellung festgelegt und daher werden die für den Wehrpflicht geeignetsten Personen gemustert, also jene, die die größte Motivation zeigten. Allerdings liegt der Verdacht nahe, dass das Wehramt das traditionelle Vorurteil weiterführt und der Meinung ist Männer besser für den Wehrdienst geeignet seien.

Schweden - Politik
Auch wenn Ministerpräsident Stefan Löfven dieses Jahr nicht an der politischen Almedalveckan auf Gotland teilnehmen will, drückt er seine Meinung zur Teilnahme der nazistischen Bewegung NMR (Nordiska motståndsrörelse) aus und legt klar, dass die Gruppe, nach seiner Meinung, jeder Demokratie entgegenarbeite. Im Gegensatz zur Mehrheit der schwedischen Politiker will er jedoch die Verantwortung ganz auf die Veranstalter legen, die bei der Wahl der Teilnehmer das Demokratieverständnis höher bewerten sollen. Löfven äußerte sich nicht darüber ob ein Politiker mit einem Demokratiesinn nach Almedal reisen soll oder nicht.

Schweden - Politik/Arbeitswelt
Die Regierung will das Arbeitsrecht ändern und auch ausländische Arbeitnehmer, die nur vorübergehend in Schweden arbeiten und von europäischen Personalserviceagenturen, die ihren Sitz nicht in Schweden haben, angestellt sind, zur Versteuerung ihrer Einnahmen in Schweden verpflichten. Nach Finanzministerin Magdalena Andersson würde dies die Konkurrenzkraft schwedischer Bauarbeiter stärken, mehr Steuern eingehen, aber die Regierung wüsste dann auch wie viele ausländische Arbeitskräfte in Schweden tatsächlich arbeiten.

Schweden - Verkehr
Da das Chaos im Schienenverkehr zu Mittsommer der schwedischen Eisenbahn SJ Kosten in Höhe von 20 Millionen Kronen verursachte, hat sie sich diese nun mit einem Katalog an Forderungen an das Amt für Straßen- und Schienenverkehr gewendet. Nach Meinung von SJ muss das Amt jede Unterhaltungsarbeit an verkehrsreichen Wochenenden stoppen, die Ursache des Chaos zu Mittsommer, zum anderen muss das Amt innerhalb von wenigen Minuten Umleitungen von Zügen ermöglichen und zum dritten auch sinnvollere Prognosen erstellen als bisher. Das Amt will sich nun Gedanken über die Kritik und Forderungen machen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin