fredag, april 20, 2018

Nachrichten, 20. April 2018

Schweden - Politik/Umwelt
Nachdem nun auch die Zentrumspartei den Vorschlag der schwedischen Regierung stützen will, kann die Regierung ein Verbot zum Abbau von Uran in Schweden gesetzlich verankern. Die Moderaterna kritisieren diesen Gesetzesvorschlag nicht nur, weil sie sich für die Kernkraft in Schweden aussprechen und den Uranabbau als wirtschaftlich interessant betrachten, sondern auch, weil Uran in Schweden nicht abgebaut wird und bisher noch nie eine Firma den Antrag dafür stellte, das Gesetz also nahezu wirkungslos sei. Schon heute ist es nötig drei verschiedene Genehmigungen zum Abbau von Uran zu beantragen und jede Gemeinde kann anschließend den Abbau noch durch ein Veto verhindern.

Schweden - Politik
Nach Informationen des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio werden alle Jugendliche mit neuropsychiatrischen Diagnosen systematisch vom Wehrdienst ausgenommen und nicht zur Musterung einberufen. Nach der militärischen Führung können diese Personen im Kriegsfall unter Umständen ein Sicherheitsrisiko ausmachen, ohne dass diese Aussage allerdings genauer definiert wird. Ärzte der Neuropsychiatrie kritisieren diese Aussage deutlich und meinen, dass gerade diese Personen besser dazu geeignet seien systematisch und nach Planung zu handeln, und jeder mögliche Einsatz bei einem eventuellen Krieg ja wohl während der Ausbildung geübt werde.

Schweden - Wirtschaft
Seit das private Postunternehmen Postnord dafür verantwortlich ist die Mehrwertsteuer für Waren, die aus nichteuropäischen Ländern kommen, zu berechnen, gleichzeitig aber auch eine Bearbeitungsgebühr von 75 Kronen pro Postsendung nimmt, gingen bereits 101 Klagen wegen extrem langer Lieferzeit der Pakete beim Verbraucheramt ein. Auch wenn Postnord dies auf die kurze Übergangszeit schiebt, da die Bestimmung erst zum 1. März 2018 in Kraft trat, klagen Kunden auch über das Ausbleiben von Paketen, die bereits vor diesem Datum hätten ankommen müssen. Allerdings müssen bisher auch rund 400.000 Pakete zurück an die Absender, insbesondere China, geschickt werden, da die Empfänger die Abnahme verweigern, da die Ware weitaus weniger wert ist als die Gebühr von Postnord.

Schweden - Kultur
Der schwedische König Carl XVI. Gustaf gab, nach dem Ratschlag seiner Rechtsanwälte, bekannt, dass die Statuten zur Wahl der Mitglieder der Svenska Akademien geändert werden. In Zukunft soll es möglich sein, dass ein Mitglied auf eigenen Wunsch seine Mitgliedschaft aufgeben, nicht jedoch über Wahlen ausgeschlossen werden kann. Gleichzeitig soll jedes Mitglied, das mindestens zwei Jahre lang nicht mehr aktiv für die Svenska Akademien tätig war, automatisch ausgeschlossen werden. Nur wenig später reichte bereits Lotta Lotass ihr Rücktrittsgesuch ein. Lotass war seit zwei Jahren nicht mehr tätig für die Akademie.

Schweden - Kultur
In einem offenen Brief in den Dagens Nyheter fordern 465 Akademiker die Svenska Akademien auf die Papiere über Jean-Claude Arnault, der trotz jahrelanger Anklagen wegen sexuellen Übergriffen, von der Svenska Akademien unterstützt wurde, offenzulegen und gegebenenfalls alle, die in die Affäre verstrickt waren, bei der Staatsanwaltschaft anzuzeigen. In diesem Zusammenhang wird auch der Ruf immer lauter dass der verbleibende konservative Flügel der Svenska Akademien zurücktreten soll um zu ermögliche eine neue, moderne Svenska Akademien zu schaffen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

torsdag, april 19, 2018

Nachrichten, 19. April 2018

Schweden - Politik
Wirtschaftswissenschaftler kritisieren sämtliche Arbeitsbeschaffungsprogramme für Asylanten der schwedischen Parteien, da hohe Subventionen keine Kompetenz schaffen und daher nicht zu dauerhaften Anstellungen führen können. Nach den Wissenschaftler kann nur ein Arbeitsbeschaffungsmodell, das die Politiker gemeinsam mit den Arbeitgebern ausarbeiten, funktionieren, da Arbeitgeber den tatsächlichen Bedarf besser einschätzen können als Politiker. Allerdings sind die Wissenschaftler auch der Meinung Billiglöhne zu ermöglichen, da dies dazu führen würde, dass auch einfachere Arbeitsplätze geschaffen werden, die keine hohe Kompetenz fordern, ein Vorschlag, der von den Gewerkschaften abgelehnt wird.

Schweden - Politik
Die Generaldirektorin der schwedischen Versicherungskasse widerspricht deutlich den Informationen, dass Angestellte ihr Gehalt nach der Menge der Ablehnungen von Zahlungen erhalten, eine Information, die Journalisten des schwedischen Staatsfunks aufdecken konnten. Nach Ann-Marie Begler, der Generaldirektorin, fehlen ihr allerdings auch zahlreiche Elemente um konkret Stellung nehmen zu können, wobei sie auch deutlich macht, dass sie die Namen der Angestellten benötige um der Angelegenheit tatsächlich nachgehen zu können, was sämtliche der Betroffenen jedoch vermeiden wollen, da sie Angst vor negativen Folgen haben.

Schweden - Politik
Auch wenn die schwedische Regierung seit Jahren das Projekt verfolgt den Kauf von sexuellen Diensten durch schwedische Mitbürger, der im Ausland erfolgt, unter Strafe zu stellen, zog die Regierung nun diesen Gesetzesvorschlag zurück. Nachdem nun auch die Christdemokraten entschieden haben diesen Vorschlag nicht zu unterstützen, fehlt im Parlament die Unterstützung um das Gesetz umsetzen zu können. Der Vorschlag war bereits vorher vom Lagrådet (Gesetzgebungsrat), der Polizei und anderen Organisationen stark kritisiert worden, da die Beweisführung in diesen Fällen nahezu unmöglich sei.

Schweden - Politik
Die Liberalen Schwedens schlagen vor, dass Kinder von Asylanten spätestens ab dem dritten Lebensjahr dazu verpflichtet sein sollen einen Kindergarten zu besuchen, der sich zudem auf den Spracherwerb spezialisiert hat, da die Sprache die Grundlage für einen späteren Erfolg sei. Gleichzeitig sollen dadurch die Eltern entlastet werden und mehr Zeit dazu finden sich auf eine Arbeitsstelle vorzubereiten oder eine Arbeitsstelle zu suchen. Nach Analysen der Liberalen wären von dieser Maßnahme gegenwärtig rund 15.000 Kinder betroffen, denen man auf diese Weise eine bessere Zukunft in Schweden bieten könne.

Schweden - Politik
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Demoskop, die im Auftrag der Abendzeitung Expressen durchgeführt wurde, ist mittlerweile die Einwanderung die wichtigste Wählerfrage und das Gesundheitswesen landet nun an zweiter Stelle. Nachdem mittlerweile sämtliche im Parlament vertretenen Parteien die Frage nach der Einwanderung im Wahlprogramm aufgenommen haben, dürfte das Wachstum der Sverigedemokraterna, die am meisten mit den Problemen der hohen Immigration verbunden werden, allerdings sehr begrenzt ausfallen, die Immigrationspolitik jedoch auf jeden Fall nach den Wahlen verschärft werden wird.

Schweden - Ausbildung
Die Gemeinden Stockholm und Botkyrka, die religiösen Privatschulen in ihrem Einzugsbereich einen Riegel vorschieben wollen indem sie den Antragstellern keine dafür notwendigen Räume vermieten wollen, werden nun in ihrer Haltung von Zivilminister Ardalan Shekarabi unterstützt, der nun erklärt, dass es in Schweden unmöglich sein muss, dass Religion die Ausbildung von Schülern beeinflussen soll, da dies gegen die schwedischen Werte verstoße. Nach Shekarabi muss Schule und Religion getrennt bleiben, wobei Religion nur auf privatem und freiwilligem Niveau, außerhalb des normalen Unterrichts, angeboten werden soll.

Schweden - Gesundheit/Medizin
Nach einer Analyse der Reichsrevision werden in Schweden im Kriegsfall zahlreiche wichtige Medikamente bereits nach wenigen Tage zu Ende sein und das Überleben von Kranken gefährdet werden. Die Ursache ist einerseits dabei zu suchen, dass bereits vor 20 Jahren die obligatorischen Lager für Medikamente aufgelöst wurden, zum anderen seit der Privatisierung der Apotheken im Jahre 2009 auch die staatlichen Apotheken nicht mehr die Pflicht haben ein gewissen Lager an Medikamenten für die Verteidigung aufrecht zu halten. Die Situation ist insbesondere bei Medikamenten für Herzkranke und bei Diabetes extrem kritisch.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, april 18, 2018

Nachrichten, 18. April 2018

Schweden - Politik
Die beiden schwedischen Regierungsparteien, also Sozialdemokraten und Grüne, haben sich nun in Fragen zum Bau eines Hochgeschwindigkeitszuges zwischen den drei Großstädten Stockholm, Göteborg und Malmö geeinigt, wobei die Grünen, die das Projekt als vorrangig betrachten, Kompromisse eingehen mussten, denn die Züge sollen nun erst ab 2045 rollen, zehn Jahre später als die Grünen forderten, und die Kosten, die über Kredite getragen werden sollen, sollen nach oben begrenzt werden. Die Regierung hat nun die Opposition zu Gesprächen eingeladen um in diesen Punkten eine klare Linie planen zu können. Da die Kosten jedoch bisher kaum abgeschätzt werden können und eine Finanzierung über Kredite hohe Risiken mit sich bringt, ist eine Einigung noch sehr fraglich.

Schweden - Politik
Die Liberalen wollen ihre schlechte Lage vor den kommenden Wahlen mit ihrem Lieblingsthema verbessern, der Schulpolitik. Die Partei schlägt vor den Lehrern jährlich vier Milliarden Kronen mehr zu bezahlen, allerdings auf eine Weise, dass die Spaltung zwischen verschiedenen Lehrern, die je nach ihrer offiziellen Aufgabe bedeutende Lohnzuschläge erhalten sollen, noch größer zu werden riskiert. Ausgewählte Lehrer sollen, nach Meinung den Liberalen, pro Monat 5000 Kronen, oder auch 10.000 Kronen mehr erhalten als ihre Kollegen, die die gleichen Voraussetzungen mitbringen und die gleiche Stundenzahl leisten.

Schweden - Arbeitswelt

Auch wenn die Arbeitslosigkeit in Schweden, statistisch gesehen, weiterhin nach unten geht, so zeigt die Aufschlüsselung der Zahlen, dass mittlerweile knapp 60 Prozent der Arbeitssuchenden im Ausland geboren wurden und, was noch bedenklicher ist, auch nach acht Jahren in Schweden noch keine Arbeitsstelle gefunden haben. Während die Arbeitslosigkeit für in Schweden geborener Personen gegenwärtig bei 7,2 Prozent liegt, handelt es sich bei der Gruppe, die nicht in Schweden zur Welt kam, um 20,7 Prozent, und dies trotz zahlreicher Maßnahmen zur Integration von Asylanten im schwedischen Arbeitsmarkt.

Schweden - Gesundheit
Hanna Åsberg, die Vorsitzende des Vereins für Allgemeinmedizin, klagt die Online-Ärzte an die medizinische Versorgung älterer Personen und von Personen mit schweren Krankheiten zu verschlechtern, da vor allem Kranke mit geringen Beschwerden zu Online-Ärzten greifen, die Internet-Ärzte dafür jedoch sehr hohe Summen von den Regionen Schwedens fordern können, die dann den Krankenzentralen wiederum fehlen. Åsberg kritisiert auch, dass man online zu einfach an Antibiotika kommen kann, Medikamente, die mit größter Vorsicht, möglichst erst nach einer persönlichen Untersuchung, verschrieben werden sollen. Die Online-Ärzte bezeichnen diese Kritik als falsch und bezeichnen sich selbst als positive Helfer im Gesundheitswesen.

Schweden - Umwelt
Nach Forschern des Naturhistorischen Reichsmuseums in Stockholm gibt es mittlerweile nur noch rund 500 Ostseeschweinswale, was bedeutet, dass die Tiere aussterben werden, sollte man nicht unmittelbar mit Schutzmaßnahmen beginnen. Als größte Feinde der Schweinswale gelten Umweltgifte und die zulässigen Fischfangmethoden auf der Ostsee. Nach Julia Carlström, Forscherin am Museum, muss allerdings auch die Seefahrt im Schutzprogramm integriert werden, da Schiffe sehr stark zum Lärm unter Wasser beitragen, der Ostseeschweinswal daher aus immer mehr Gebieten des Binnenmeers vertrieben wird.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, april 17, 2018

Nachrichten, 17. April 2018

Schweden - Politik
Um ihre Wahlpropaganda und die ständigen Ausgaben zu finanzieren, bedienen sich sämtliche Parteien Schwedens immer häufiger aus der Staatskasse, benutzen dafür also Steuergelder. Bei den Christdemokraten handelt es sich um 95 Prozent der Gesamtkosten, die nur aus der Staatskasse kommen, der Rekord der schwedischen Parteien. Innerhalb der letzten Wahlperiode ging diese Summe um über neun Prozent nach oben, um weitaus mehr als Arbeiter oder Pensionäre in dieser Zeit zusätzlich erhielten. Diese Erhöhungen sind indes keinerlei Problem, da die Parteien selbst entscheiden um welche Summen diese Beiträge angehoben werden.

Schweden - Politik
Nachdem das schwedische Staatsfernsehen SVT aufdecken konnte dass Angestellte der schwedischen Versicherungskasse in zahlreichen Regionen ihre Lohnerhöhungen nach der Anzahl der abgelehnten Zahlungen erhalten, meldet sich nun Sozialministerin Annika Strandhäll zu Wort und bezeichnet diese Vorgehensweise als nicht akzeptabel und will die Direktoren der Versicherungskasse dazu auffordern diese Regelung zu überdenken und zu ändern, denn alle, die ein Recht auf Zahlungen haben, sollen diese Zahlungen auch erhalten. Kurz vor den nächsten Wahlen denken die Sozialdemokraten dabei natürlich vor allem an ihr Wahlversprechen des Jahres 2014, denn sie versicherten vor den letzten Wahlen, dass unter ihrer Regierung Kranke nicht „gejagt“ werden sollen.

Schweden - Immobilien
Nach den Statistiken der Immobilienmakler Schwedens wurden im März 2018 rund 20 Prozent weniger Wohnungen verkauft als im gleichen Monat des Vorjahres, obwohl im Januar und Februar noch ein geringer Aufschwung beim Verkauf zu verzeichnen war. Die Makler sehen die Ursache insbesondere darin, dass sich die Regeln zur Tilgung von Immobilienkrediten im März änderten, denn hoch verschuldete Haushalte sind nun zu einer höheren Tilgungsrate gezwungen, erhalten daher auch seltener die nötigen Bankkredite zum Kauf der Wohnungen. Villen und Ferienhäuser waren von dieser Entwicklung nicht betroffen.

Schweden - Gesellschaft
Dass die Sverigedemokraterna und die Moderaterna seit Monaten ein Verbot der Bettelei in Schweden fordern, scheint nach einer neuen Meinungsumfrage des Instituts Novus nun seinen Erfolg zu zeigen, denn mittlerweile stehen 62 Prozent der Schweden hinter einem Verbot und nur noch 20 Prozent der Bevölkerung lehnt ein Verbot der Bettelei ab. Vor zwei Jahren waren noch 23 Prozent der Schweden gegen ein Verbot, aber 59 Prozent wollten schon damals die Bettler bestraft oder ausgewiesen sehen. Vor allem unter Pensionären ist das Streben nach einem Betteleiverbot sehr stark verbreitet.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

måndag, april 16, 2018

Nachrichten, 16. April 2018

Schweden - Politik
Nach Informationen der Tageszeitung Dagens Nyheter sammeln sämtliche im Parlament vertretenen Parteien auf ihren Websites Informationen über ihrer Besucher um ihre Werbung entsprechend aufzubauen, ohne dass die Besucher der Seiten darüber jedoch informiert werden. An der Spitze bei dieser Spionage liegen die Liberalen, die ehemalige Volkspartei, denn auf deren Seite findet man nicht weniger als 15 versteckte Miniprogramme, die unpersönliche Informationen über die Besucher liefern und es ermöglichen klare Profile zu erstellen, die dann bei der Wahlpropaganda angewendet werden können.

Schweden - Politik
Da sämtliche schwedische Parteien nun offen legen müssen auf welche Weise sie finanziert werden, zeigt sich deutlich woher diese Einnahmen hauptsächlich kommen, wobei sich die Einnahmen bei drei der etabliertesten Parteien sehr deutlich unterscheiden, denn während der größte Teil der Zentrumspartei (Centerpartiet) der parteieigenen Aktiengesellschaft entstammt, werden die Moderaten (Moderaterna) vor allem von der Wirtschaft unterstützt und die Sozialdemokraten (Socialdemokraterna), die über das höchste Einkommen dieser drei Parteien verfügen, erhalten eine beträchtliche Summe aus ihren Lotterien, die immer wieder in die Kritik geraten und nicht als Zeichen einer Arbeit gegen die Abhängigkeit von Glücksspielen gesehen wird.

Schweden - Arbeitswelt/Ausbildung
Die Mälardalens Högskola in Västerås und Eskilstuna wollen durch ein neues Projekt, das bereits im kommenden Herbst anlaufen wird, mehr Studenten für eine Ausbildung zum Lehrer finden. Das Projekt basiert darauf, dass die künftigen Lehrer keine Studienkredite mehr aufnehmen müssen, sondern neben ihrer monatlichen Beitrag in Höhe von bis zu 9000 Kronen, zusätzlich 9000 Kronen an Lohn erhalten werden. Im Gegenzug werden die Studenten jedoch nur zu 75 Prozent an der Hochschule studieren und 25 Prozent ihrer Studienzeit in Schulen arbeiten, also auch eine praktische Erfahrung sammeln.

Schweden - Kultur/Literatur
209 schwedische Schriftsteller haben bereits einen Aufruf gegen die Svenska Akademien unterzeichnet und fordern ein Ende des Machtmissbrauchs und der Unterstützung von einer Person, die von mehreren Frauen der sexuellen Belästigung angeklagt ist. Die Schriftsteller und Schriftstellerinnen fordern eine vollkommene Erneuerung und Modernisierung der Svenska Akademien, die, in ihren Augen, mit dem Rücktritt der ständigen Sekretärin Sara Danius, ganz zu Grabe getragen wurde. Dieser Aufruf ergänzt zahlreiche andere Forderungen aus der literarischen Welt die Svenska Akademien in ihrer bisherigen Form aufzulösen und anschließend, mit neuen Mitgliedern, neu zu gründen.

Schweden - Verkehr/Umwelt/Recht
Der Verband der schwedischen Kraftfahrzeuginspektionen kritisiert die Anpassung der nationalen Regeln an eine neue Europadirektive, da dies zu einer höheren Umweltbelastung in Schweden führe und Fahrzeuge weitaus schwerer wegen ihrer Mängel repariert werden müssen. Nach der EU gelten für alle Fahrzeuge Grenzwerte, die vom Baujahr eines Fahrzeugs abhängig sind, was bedeutet, dass Dieselfahrzeuge, die älter als 20 Jahre sind, nicht mehr nach Abgaswerten getestet werden dürfen und Fehler im Diagnosesystem eines Fahrzeugs nicht mehr ausreichen um eine Nachkontrolle zu fordern.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, april 15, 2018

Nachrichten, 15. April 2018

Schweden - Politik
Die Linken Schwedens bedauern, dass sich die Regierung gegen die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer ausspricht, obwohl dies, nach Meinung der Linken, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich etwas ausgleichen könne. Die Linken weisen darauf hin, dass das Vermögen der reichsten Schicht Schwedens jedes Jahr überdurchschnittlich größer wird, während Pensionäre mit einer sehr hohen Besteuerung, relativ gesehen, immer ärmer werden. Die Vänsterpartiet (Linken) wollen die Frage zur Vermögenssteuer auch in ihrem Wahlprogramm deutlich ansprechen und weiter dafür kämpfen.

Schweden - Politik
Nach Finanzministerin Magdalena Andersson hat die schwedische Wirtschaft wieder ein Niveau erreicht, das Steuererhöhungen nicht mehr nötig macht um das aktuelle Wohlfahrtsytem aufrecht zu halten, so dass auch in den kommenden Jahren keine Veränderungen im Steuersystem zu erwarten sind. Bewusst spricht Andersson jedoch nur von der Aufrechthaltung, nicht von einer Verbesserung, denn während der letzten Jahre stieg die Altersarmut und die Krankenversorgung kam bereits mehrere Sommer einem Kollaps nahe, abgesehen davon, dass sich immer mehr Pensionäre nicht einmal die Zähne richten lassen können um vernünftig essen zu können.

Schweden - Arbeitswelt/Ausbildung
Bei den Einschreibungen an den Universitäten Schwedens zeigt sich, dass rund 60 Prozent der neuen Studenten aus Frauen bestehen, und dies bei steigender Tendenz. Als Ursache ist zu sehen, dass mittlerweile immer mehr Männer auch ohne Hochschulbildung den gewünschten Beruf ergreifen können, während Frauen von dieser Konjunkturverbesserung kaum etwas spüren, also weiterhin studieren müssen um eine Arbeitsstelle zu finden. Diese Situation bestätigen auch die Zahlen beim Arbeitsamt, denn gegenwärtig sind weitaus mehr Frauen auf Arbeitssuche als Männer und auch bei Langzeitarbeitslosen dominieren Frauen.

Schweden - Ausbildung
Als gestern rund 76.000 Schweden die Hochschulprüfung ablegten um auf diese Weise Zugang zu einem Studium erhalten zu können, waren sämtliche 120 Prüfungsstellen darauf vorbereitet Betrug möglichst zu verhindern. Jeder Prüfling durfte ausschließlich einen Bleistift, einen Radiergummi, ein Lineal und einen Marker bei sich haben um den Saal zu betreten. Außerdem waren nahezu 4000 Aufpasser engagiert, die bei jeden Betrugsversuch unmittelbar reagieren sollten. Der Vorschlag zu einer Leibesvisitation, der im Februar eingereicht wurde, wird vermutlich erst zur Herbstprüfung in Kraft gesetzt.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, april 14, 2018

Nachrichten, 14. April 2018

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung hat sich dazu entschieden für das Gesundheitswesen des Landes im Frühjahrsbudget 400 Millionen Kronen zusätzlich anzusetzen, was, nach Meinung der Politiker die Engpässe im Sommer mindern soll. Das Geld soll vor allem dafür angewendet werden, dass mehr ältere Personen von medizinischem Personal zu Hause besucht und behandelt werden können. Die Linken Schwedens (Vänsterpartiet), die diesen Zuschuss durchsetzen konnten, wollen damit erreichen, dass im Sommer weniger Kranke zu den Krankenzentralen und Notaufnahmen der Krankenhäuser strömen. Die Opposition zweifelt indes an der Wirksamkeit dieser Maßnahme.

Schweden - Politik
Um bereits vorbeugend gegen Fakenews in traditionellen und modernen Medien arbeiten zu können und auch Hassinformationen zu unterbinden, hatten Digitalminister Peter Eriksson und Justizminister Morgan Johansson Zeitungsherausgeber, aber auch Youtube, Google, Twitter und Facebook zu einem beratenden Treffen eingeladen. Während die Anwesenden alle zu einem aktiven Vorgehen gegen Fakenews und Hassinformationen bereit waren, blieb Facebook beim Treffen abwesend und wollte bisher keinen Kommentar zu diesem Thema abgeben, obwohl gerade Facebook ein großes Interesse daran hätte sein Markenzeichen wieder aufzuwerten. Die Minister hoffen nun auf ein separates Treffen mit den Vertretern von Facebook, da nur dies härtere Gesetze in diesem Bereich verhindern kann.

Schweden - Wirtschaft
Gegenwärtig hat nur jede fünfte Aktiengesellschaft, genau genommen 18 Prozent, eine Frau als Geschäftsführer, wobei man selbst in Åsele, wo die Gleichstellung in diesem Bereich am weitesten fortgeschritten ist, nur 37 Prozent der Geschäftsführer Frauen sind. Allerdings kann sich dieses Ungleichgewicht nur durch ein langsichtiges Programm ändern, denn schließlich kann man nicht, gegen sehr hohe Abfindungen, einen Teil der männlichen Geschäftsführer mit langfristigen Verträgen einfach kündigen und durch Frauen ersetzen, sondern muss damit beginnen entsprechend viele Frauen erst einmal auf den zweiten Platz der Firmen zu bringen, damit diese anschließend die Führung übernehmen können und Schweden der Gleichstellung ein Stück näher kommt.

Schweden - Kultur
Nach einer Sitzung der Mitglieder der Svenska Akademien am Donnerstag Abend erklärte sowohl die ständige Sekretärin Sara Danius, also auch Katarina Frostenson, die als Ursache für die Probleme innerhalb der Akademie zu betrachten ist, ihren Rücktritt und werden nicht mehr an den Sitzungen teilnehmen, was bedeutet, dass die Svenska Akademien keine wichtigen Entscheidungen, zum Beispiel zur Vergabe des Nobelpreises, mehr treffen kann, da hierzu mindestens zwölf abstimmende Mitglieder nötig sind. Während nahezu die gesamt schwedische Presse den Rücktritt von Danius bedauert, da dies bedeutet, dass nun in der Akademie ganz der Geist des 18. Jahrhunderts dominiert, sieht die früher liberale Göteborgs-Posten den Rücktritt von Danius als positiv und bedauert den Rücktritt von Frostenson.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, april 13, 2018

Nachrichten, 13. April 2018

Schweden - Politik
Nachdem eine Europakommission bereits feststellte, dass der Verkauf von alkoholischen Produkten direkt bei handwerklichen Herstellern nicht gegen die Rechte eines Staatsmonopols verstoße, haben sich nun auch die Sverigedemokraterna hinter den Vorschlag der bürgerlichen Parteien gestellt den Direktverkauf von kleineren Alkohol am Ort der Produktion der handwerklichen Betriebe zu erlauben, was bedeutet, dass der rechte Flügel des Parlamentes, gemeinsam mit den Sverigedemokraterna, eine ältere Idee verwirklichen kann, auch wenn die Regierung das Projekt bisher immer wieder verhindert wollte.

Schweden - Politik
Um zu gewährleisten, dass der öffentliche Rundfunk und Fernsehens in Schweden auch in Zukunft finanziert werden kann, hat sich die Regierung dazu entschieden nun einen Gesetzesvorschlag an den Gesetzgebungsrat (lagrådet) zur Überprüfung weiterzuleiten nach dem jeder Schwede ab dem 18. Lebensjahr über die Steuern eine Gebühr von jährlich etwa 1300 Kronen an die öffentlich rechtlichen Anstalten zu bezahlen habe, die die bisherige Fernsehgebühr ersetzen soll. Bei diesem Vorschlag wird nicht mehr berücksichtigt, ob man überhaupt einen Fernseher besitzt oder über Internet Sendungen verfolgt, wobei auch in einem Haushalt von vier Personen alle vier Personen zur Abgabe dieser Steuern verpflichtet sein können.

Schweden - Politik
Trotz Widerstand der Opposition und einer massiven Kritik von Seiten des Gesetzgebungsrat (lagrådet) will die Regierung nun versuchen ein Gesetz durchzusetzen, das jugendlichen Flüchtlingen, die in einer Ausbildung stehen, ermöglicht bis zum Abschluss dieser Ausbildung in Schweden zu bleiben und anschließend die Möglichkeit zu haben eine Arbeitsstelle zu suchen, die ihnen wiederum eine permanente Aufenthaltsgenehmigung garantiert. Dieser Vorschlag, der vor allem von den Grünen Schwedens verteidigt wird, betrifft gegenwärtig etwa 9000 jugendliche Flüchtlinge, die, ohne dieses Gesetzt, zurück in ihre Heimat geschickt werden.

Schweden - Politik
Aus Sicherheitsgründen will die schwedische Regierung die Grenzkontrollen zwischen Dänemark und Deutschland um weitere sechs Monate verlängern. Nach Justizminister Morgan Johansson werden jede Woche zwischen 150 und 200 Personen an der Grenze nach Schweden gestoppt. Der Minister sieht weiterhin die innere Sicherheit Schwedens bedroht, obwohl auch die Grenzländer Deutschland und Dänemark an ihren äußeren Grenzen kontrollieren, Risikopersonen also bereits mindestens eine kontrollierte Grenze überschritten haben müssen bevor sie zur schwedischen Grenze gelangen.

Schweden - Wirtschaft
Auch wenn das Urteil des Europäischen Gerichtshofs erst nach der Sommerpause fallen wird, weist schon nach der heutigen Verhandlung alles darauf hin, das das Unternehmen Swedish Match in Fragen des Verkaufes von Snus in andere europäische Länder, einer zweiten Niederlage entgegensehen muss. Nach dem Generalstaatsanwalt des Europagerichtes gibt es keinerlei wissenschaftliche Studie, die belegen würde, dass Snus dabei helfe das Rauchen aufzugeben. Bereits bei einer Verhandlung des Jahres 2004 bezeichnete der Europäische Gerichtshof Snus als gesundheitliche Gefahr und kam zur Auffassung, dass Snus gerade jüngere Benutzer als Einstieg zum Rauchen diene.

Schweden - Gesundheit/Umwelt
Analysen der schwedischen Chemikalieninspektion zeigen, dass in 40 von 162 analysierten Plastikgegenständen, die Kinder bisweilen auch in den Mund nehmen, gefährliche Stoffe enthalten sind, teilweise sogar solche, deren Anwendung und Verkauf in Schweden verboten ist. Mehrere der untersuchten Gegenstände, zum Beispiel USB-Kabel, Plastikbechern und Kofferanhänger, enthielten selbst Blei in einer Menge, die bei Kindern bedeutende Schäden anrichten können. Bei sämtlichen dieser Produkte handelte es sich um importierte Billigwaren mit zweifelhaften Herstellungsmethoden.

Schweden - Gesellschaft
Da die gesetzliche Grundpension in Schweden unterhalb der Summe der Armutsgrenze Europas liegt, was nicht nur an den geringen Pensionen, sondern auch der hohen Besteuerung der Pensionen liegt, müssen sich in Schweden immer mehr Personen über 65 Jahren so stark verschulden, dass sie beim Gerichtsvollzieher landen, was in vielen Bereichen des Lebens negative Folgen mit sich bringt und auch einen Umzug in eine billigere Wohnung meist unmöglich macht. Nach den Zahlen des Amts für den Geldeinzug hatten vergangenes Jahr 5856 Ältere über 65 Jahren beim Amt eingetragene Schulden in einer Höhe von über drei Milliarden Kronen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

torsdag, april 12, 2018

Nachrichten, 12. April 2018

Schweden - Politik
Nach einer neuen Untersuchung des Vereins Sveriges Unga Muslimer hat das MUCF entschieden die der Organisation im Jahr 1916 überwiesene Unterstützung in Höhe von 1,37 Millionen Kronen zurückzufordern und in Zukunft der SUM (Sveriges Unga Muslimer) keinerlei Subvention mehr zu gewähren. Als Ursache gilt die antidemokratische Haltung einiger Personen des SUM in wichtigen Positionen und die geistige Nähe zu extremistischen Vereinigungen. Die SUM will diese Entscheidung anfechten.

Schweden - Landwirtschaft
Nach dem Reichsverband der schwedischen Landwirte hat mittlerweile jeder vierte Landwirt Angst davon auf seinem Gut einem Übergriff oder Gewalt ausgesetzt zu werden, da es immer mehr Tierschützer gibt, die mit Drohungen in den sozialen Medien oder auch der Verfolgung der Kinder der Landwirte, das Schlachten aller Tiere verhindern wollen. Während früher nur Nerzfarmen von Tierschützern bedroht und attackiert wurden, sind es nun auch häufig normale Bauern der Tierwirtschaft und selbst Milchbauern.

Schweden - Wirtschaft/Umwelt
Nach einer Studie des italienischen Forschungszentrums EURAC findet man in Schweden die größten und ältesten Einkaufszentren Europas, die auch weitaus mehr Energie verbrauchen als nötig wäre. In mehreren Fällen konnte das Institut feststellen, dass die Beleuchtung der Einkaufszentren so viel Wärme abgab, dass man die Zentren nicht heizen, sondern kühlen musste. Durch die Modernisierung und Renovierung einiger der Zentren, könnte diese mit der Hälfte der gegenwärtig verbrauchten Energie auskommen.

Schweden - Kultur
Der schwedische König Carl XVI. Gustaf bedauert die Entwicklung der Svenska Akademien, zumal diese Krise das Vertrauen in diese ahnenreiche Gesellschaft sehr stark schwächt. In einer Erklärung gab er nun auch bekannt, dass er erwägt die Statuten der Akademie zu ändern und einen Austritt möglich zu machen. Dieses Recht der Statutenänderung leitet Carl XVI. Gustaf darauf zurück, dass König Gustav III. Die aktuellen Statuten festlegte, diese Aufgabe also auch den auf Gustav III. Folgende Könige zustehe.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, april 11, 2018

Nachrichten, 11. April 2018

Schweden - Politik
Sowohl der Gewerkschaftsbund LO als auch der der Wirtschaftsverband Schwedens werden wegen ihrer eingeleiteten Wahlpropaganda für die kommenden Parlamentswahlen stark kritisiert, da sie falsche, irreführende oder auch kränkende Argumente, Filme oder anderes Propagandamaterial benutzen um Wähler vor gewissen Parteien zu warnen. Während die Regierung Google und Facebook mit Konsequenzen droht, falls die beiden Netzgiganten nicht gegen Fakenews vorgehen, findet man nun auch innerhalb Schwedens Methoden, die sehr deutlich die Wahlen durch Fakenews und falsche Aussagen beeinflussen wollen.

Schweden - Politik/Ausbildung
Nachdem eine bedeutende Anzahl an Grundschülern nicht die notwendige Leistung bringen um an einem Berufsgymnasium zugelassen zu werden, wollen die bürgerlichen Parteien für diese Gruppe nun zweijährige Berufsschulen einrichten, die eine spätere Weiterbildung weitgehend ausschließen und nur auf eine konkrete Berufstätigkeit vorbereiten. Nach Jan Björklund, dem Vorsitzenden der Liberalen, will nun einmal nicht jeder Akademiker werden und benötigt daher auch nicht sehr viel theoretisches Wissen. Diese Schulen richten sich auch insbesondere an Asylanten im Alter zwischen 16 und 21 Jahren, die mit schlechten schulischen Voraussetzungen nach Schweden kamen und damit schnell in den Arbeitsmarkt geschleust werden sollen.

Schweden - Kultur/Gesellschaft
Der Konflikt unter den Mitgliedern der Svenska Akademien scheint sich erneut zuzuspitzen und führt nun dazu, dass die acht Mitglieder, die sich gegen den Ausschluss von Katarina Frostenson entschieden hatten, obwohl diese deutlich mehrmals gegen die geltenden Regeln der Akademie verstoßen hat und ihr Ehemann nun in dieser Angelegenheit auch ein juristisches Verfahren zu erwarten hat, wollen diese Acht nun auch die ständige Sekretärin  der Akademie, Sara Danius, loswerden und wollen ihr das Vertrauen entziehen. Als Grund dafür kann man nur sehen, dass Darius sich gegen Frostenson gestellt hatte, also für mehr Demokratie und gegen Korruption innerhalb der Svenska Akademien eintrat.

Schweden - Gesellschaft/Jagd
Eine Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio durchgeführt wurde, ist die Mehrheit der Bevölkerung in den vier Regionen Schweden, in denen sich die meisten Wölfe befinden, der Meinung dass die Anzahl der dortigen Wölfe erhöht werden kann oder der Umwelt entsprechend korrekt sei. Nur ein Drittel der Befragten ist überzeugt davon, dass es dort bereits zu viele Wölfe gebe, wobei diese Meinung insbesondere im Värmland relativ stark verbreitet ist und die Wolfsgegener vor allem ältere Männer auf dem Lande sind.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des staatlichen Fernsehens SVT durchgeführt wurde, hat die Spaltung unter den Mitgliedern der Svenska Akademien, der bereits historischen Einrichtung sehr stark geschadet, denn 24 Prozent der Befragten haben nun ein sehr geringes Vertrauen in die Akademie und 23 Prozent ein geringes Vertrauen. Nur noch sieben Prozent der Befragten gaben an volles Vertrauen in die Svenska Akademien zu haben. Der öffentliche Streit zwischen der konservativen Gruppe und den nicht mehr an den Sitzungen teilnehmen Gruppe hat die Einrichtung in die größte Krise seit Bestehens der Einrichtung gebracht, wobei die Konservativen eine Öffnung der Akademie grundsätzlich ablehnen und historische Werte in den Vordergrund setzen.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, april 10, 2018

Nachrichten, 10. April 2018

Schweden - Politik
Nachdem sich die Menge der Polizeikontrollen für die Suche nach Flüchtlingen, die sich ohne Aufenthaltsgenehmigung in Schweden aufhalten, zwischen 2012 und 2017 nahezu halbierte und sich während der letzten drei Monate erneut halbierte, obwohl die Polizei den Auftrag hat diese Kontrollen zu verstärken, hat die Regierung zum Juli des Jahres die Gesetze zu entsprechenden Kontrollen an Arbeitsplätzen vereinfacht. Bisher darf die Polizei diese Kontrollen nur gemeinsam mit dem Finanzamt und dem Amt für Arbeitsumwelt durchführen, ab Juli können Polizisten diese Kontrollen nun auch ohne Beisein anderer Ämter durchführen.

Schweden/Malmö - Politik
Die Moderaten (Moderaterna) in Malmö kündigen bei einem Wahlgewinn im Herbst an bei den kommunalen Mietwohnungen ein gewisses Einkommen zu fordern, die alle Personen vom Wohnungsmarkt ausschließt, die von der Sozialfürsorge leben oder keiner Vollzeitbeschäftigung nachgehen, ungeachtet der Gründe für die Situation dieser Personen. Die bürgerliche Partei verteidigt dies dadurch, dass sie eine Partei sei, die die Menschen zum arbeiten bringen wird, einer Arbeit, von der auch Mieten bezahlt werden können. Die Sozialdemokraten kritisieren diese Aussage, da es auch Personen gebe, die, auf Grund ihrer Ausbildung oder Herkunft, keine gut bezahlte Arbeitsstelle finden können und nicht jeder Empfänger der Sozialfürsorge eine arbeitsscheue Person sei.

Schweden - Wirtschaft
Da die Krone im Verhältnis zum Euro zur Zeit extrem schwach ist, steigt der Export, denn schwedische Produkte waren seit 2010 nicht mehr so billig wie heute. Ein Nachteil davon ist, dass die Lebensmittelpreise in Schweden durch den Import vieler Waren weitaus mehr steigen als in anderen europäischen Ländern. Am deutlichsten zeigt sich dies bei Ölen und Fetten, zum Beispiel bei Butter, denn die Preise hierfür stiegen seit Jahresbeginn um 19 Prozent an, was der schwedische Durchschnittshaushalt bereits sehr deutlich spürt.

Schweden - Umwelt
Nach Informationen der Abendzeitung Expressen ist die Küste des Bohuslän in Westschweden die schmutzigste Küste Europas, denn jedes Jahr werden hier rund 7000 Kubikmeter Plastik angeschwemmt und bilden damit eine große Gefahr für die dortige Tierwelt, beeinträchtigen aber auch den Tourismus. Nach Forschern der Universität Göteborg kommen 80 Prozent des Plastiks nicht aus Schweden, sondern werden durch Strömungen und Wind an diese Küste transportiert. Für mehrere Gemeinden des Bohuslän sind auch die Kosten für die Strandreinigung jedes Jahr geradezu eine Herausforderung.

Schweden - Kultur/Gesellschaft
Nachdem drei Mitglieder der Svenska Akademien vergangene Woche ihre Stühle leer ließen, da die Mehrheit der Mitglieder kein Zeichen dafür gaben die Korruption innerhalb der eigenen Reihen aufzudecken, meldet sich nun auch der konservative Flügel der Akademie zu Wort und verteidigt seine Entscheidung Katarina Frostenson zu unterstützen und nicht auszuschließen. Als Hauptargument gilt dabei die Einstellung, dass man seit 200 Jahren nur ein einziges Mal ein Akademiemitglied vor die Tür setzte und dies ein negatives Bild der Svenska Akademien vermittle. Mehr Öffentlichkeit von Seiten der Akademie kommt für diesen konservativen Flügel ebenfalls nicht in Frage.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

måndag, april 09, 2018

Nachrichten, 9. April 2018

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung will dem schwedischen Zoll im Frühjahrsbudget 72 Millionen Kronen zusätzlich zusprechen, damit man dort neue technische Mittel anschaffen kann, die es ermöglichen sollen den illegalen Drogen- und Waffenimport besser zu bekämpfen. Auf die Frage um welche Ausrüstung es sich dabei handeln soll, spricht die Regierung von festen Kameras zur Überwachung der Grenze und einem Ausbau das Datenüberwachungssystems. Ein kleinerer Teil des Geldes soll auch dafür verwendet werden um den Privatimport von Waren aus außereuropäischen Ländern zu bremsen.

Schweden - Politik
Nachdem in Schweden eine Familienzusammenführung von Asylanten nur noch dann stattfinden kann, wenn der Partner in Schweden auch in der Lage ist den Ehepartner, die Kinder und eventuell weitere Angehörige von seinem Einkommen versorgen zu können, werden vom Migrationsamt immer mehr Anträge auf Familienzusammenführung abgelehnt, da das Einkommen der schwedischen Partner zu gering ist. Während vor der Gesetzesänderung pro Jahr nur rund 100 dieser Anträge abgelehnt wurden, handelt es sich seit der Gesetzesänderung um jeweils etwa 900 Personen pro Jahr, was 41 Prozent der gesamten Anträge entspricht.

Schweden - Wirtschaft
Im Rahmen zur Entwicklung eines fossilienfreien Schwedens, will die schwedische Regierung die Anwendung von Plastikverpackungen, wie auch von Plastiktüten, weitgehend unterbinden. Nun bekam die Regierung von den größten in Schweden existierenden Lebensmittelketten unerwartet Hilfe, denn Axfood, Coop, Ica, Lidl und Bergendahls haben sich zu einer Zusammenarbeit entschlossen und wollen bis 2030 erreichen, dass in ihren Läden keinerlei herkömmliche Plastikverpackungen auf Ölbasis mehr zu finden sind, sondern nur noch Produkte, die sich natürlich degradieren oder zu 100 Prozent in den Recyclingprozess geraten.

Schweden - Umwelt
Nach den jüngsten Vogelzählungen Schwedens geht die Zahl der Vögel, die mit der Landwirtschaft in Verbindung gebracht werden, zum Beispiel Lerchen oder Stare, jedes Jahr weiter zurück, da einerseits immer mehr großflächige Landwirtschaft betrieben wird, aber auch kleinere Betriebe mit herkömmlichen Feldern nicht mehr überleben können, zum anderen steigt auch die Anzahl der Raubvögel deutlich an, denn mittlerweile findet man in Schweden wieder 800 brütende Paare an Seeadlern und 700 Paare an Königsadlern, was wiederum zum Rückgang einiger Entenarten führt, die eine beliebte Beute der großen Raubvögel sind.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

söndag, april 08, 2018

Nachrichten, 8. April 2018

Schweden - Politik
Der schwedische Minister für Digitalisierung, Peter Eriksson, trifft sich nun mit Google und Facebook um darüber zu diskutieren, dass diese beiden Plattformen mehr Verantwortung mit Trollkonten, illegalem Inhalt und Fakenews zeigen müssen, wobei der Minister dabei natürlich insbesondere an die Parlamentswahlen im Herbst denkt, die möglichst wenig von anderen Ländern beeinflusst werden soll. Eriksson will Google und Facebook allerdings gleichzeitig darauf hinweisen, dass die Regierung Gesetzesänderungen vorbereiten wird, falls die beiden Netzgiganten ab sofort nicht mehr Verantwortungsbewusstsein zeigen.

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung will im Frühjahrsbudget fünf Millionen Kronen für die Arbeit zum Sexualrecht, der sexuellen Integrität und die Gleichstellung von Mann und Frau reservieren, wobei die Zielgruppe dabei insbesondere jugendliche Asylanten sein sollen. Das Ziel davon soll sein, dass männliche Jugendliche die Grenzen ihres Verhaltens in Schweden kennen müssen, wie die jungen Frauen über ihre Rechte informiert sein sollen. Die Information soll, in verschiedenen Sprachen, über Internet und andere soziale Medien verbreitet werden. Eine Untersuchung darüber, wie viele der jugendlichen Asylanten durch diese Maßnahme nicht getroffen werden, wurde von der Regierung nicht angestellt.

Schweden - Ernährung
Während die Lebensmittelindustrie Salz als Geschmacksverstärker bezeichnet, ihm die Eigenschaft zuspricht Gerichte besser aussehen zu lassen und Salz zudem der längeren Konservierung dient und salziges Essen den Kunden besser schmecke, geht nun das schwedische Lebensmittelamt mit einer Warnung an die Öffentlichkeit. Analysen von Fertiggerichten zeigen nämlich, dass man bereits mit einer einzigen Portion oft mehr Salz zu sich nimmt als von gesundheitlichen Aspekten her zu verantworten ist, nämlich mehr als sechs Gramm. Dabei ist bekannt, dass eine zu hohe Salzeinnahme zu Nierenprobleme, Herzinfarkt und vorzeitigem Tod führen kann. Einen Teil der Verantwortung trifft allerdings auch die Fernsehköche, die in jedem Gericht zu einer bedeutenden Menge an Salz raten, statt an eine Salzbremse zu denken.

Schweden - Kultur/Gesellschaft
Obwohl das Rechtsanwaltsbüro, das von der Svenska Akademien beauftragt wurde die Missstände der Organisation zu untersuchen, sich deutlich dafür aussprach, dass die Angelegenheit bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden soll, teilte nun die ständige Sekretärin der Akademie, Sara Danius, mit, dass sich die Mehrheit der Mitglieder gegen eine Anzeige ausgesprochen hätten und daher weder das Mitglied Katarina Frostenson, noch ihr Ehemann, der von mehreren Seiten wegen sexuellen Belästigungen beschuldigt wird und für eine Firma, die er gemeinsam mit Frostenson betrieb erhebliche Summen von der Svenska Akademien erhielt, mit Folgen von Seiten der einst so prestigeträchtigen und vorbildlichen Einrichtung zu rechnen haben.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, april 07, 2018

Nachrichten, 7. April 2018

Schweden - Politik
Die schwedische Regierung will den Kauf von Sex im Ausland für alle schwedischen Bürger strafbar machen, auch wenn bisher die nötige Mehrheit im Parlament hierfür noch fehlt. Ein Lichtschimmer kommt nun vom Verband der Frauen der Zentrumspartei (Centerpartiet), die, entgegen der Parteiführung, der Meinung ist, dass die Partei den Antrag der Regierung unterstützen soll. Auf Grund der aktuellen Minoritätsregierung benötigen die Sozialdemokraten (Socialdemokraterna) und Grünen (Miljöpartiet), neben den Linken (Vänsterpartiet), auch die Unterstützung durch eine der bürgerlichen Parteien, die sich in diesem Punkt jedoch alle sehr zurückhaltend zeigen.

Schweden - Recht
Nachdem vorgefasste und überholte Meinung über Vergewaltigungen bei Schöffen des Amtsgerichts Stockholm weiterhin der Urteilfindung dienen, wurde nun ein 26-jähriger von der Vergewaltigung frei gesprochen, trotz zwei eindeutigen Zeugenaussagen und klarer technischer Beweise. Zwei Schöffen, die für den Freispruch verantwortlich sind, reichten diese Beweise nicht, da, ihrer Meinung nach, die Vergewaltigte sich die Schäden mit folgenden Blutungen auch selbst zugefügt haben könne um den Mann zu belasten. Weiterhin scheint es daher in Schweden nahezu ausgeschlossen zu sein einen Vergewaltiger zur Rechenschaft zu ziehen.

Schweden - Umwelt
Da man in Nordschweden mittlerweile zwar einen Führerschein für Motorskooter benötigt, sich damit jedoch frei in der Natur bewegen darf, entstehen jedes Jahr enorme Schäden für die Forstwirtschaft, da sehr viele Skooterfahrer Wege über Neupflanzungen suchen und damit eine sehr große Menge an jungen Bäumen zerstören. Da wiederholte Aufklärungsmaßnahmen der letzten Jahre keinerlei Erfolg zeigten, werden nun die ersten Stimmen laut, die eine Regelung fordern um Motorskooter von neu bepflanzten Gebieten fernhalten zu können.

Schweden - Gesellschaft
Das erste Mal in seiner langen Geschichte steckt nun die Svenska Akademien in einer Krise, denn nachdem bereits Kerstin Ekman und Lotta Lotass ihre Stühle leer ließen, kamen gestern noch Klas Östergren, Kjell Espmark und Peter Englund hinzu, so dass nun fünf der 18 Sitze leer bleiben, auch wenn Mitglieder auf Lebenszeit gewählt werden. Als Ursache gilt die Tatsache, dass das Mitglied Katarina Frostenson mit einer Person verheiratet ist, die der sexuellen Belästigungen angeklagt ist und zudem einen Nobelpreisträger vorzeitig bekannt gab, ein Wissen, das er nur von der Ehefrau haben konnte. Um Frostenson weiterhin zu schützen, die auch ihren Stuhl in der Akademie nicht verlassen will, haben sich die restlichen Mitglieder der Akademie nun mehrheitlich dazu entschlossen einen Austritt aus der Svenska Akademien möglich zu machen, was den Weg zu neuen Ernennungen ermöglicht.

Schweden - Gesellschaft
Auch wenn die Anzahl der Schweden, die nach ihrem Tod ihre Asche vom Wind verweht sehen wollen, ansteigt, waren es im vergangenen Jahr nur etwas über 2000 Tote, unter etwa 90.000 Verstorbenen, deren Asche tatsächlich vom Wind verteilt wurde, im Gegensatz zu 1362 Personen des Jahres 2011. Nur 200 Personen wurde 2017 der bei der Regionalregierung zu stellende Antrag verweigert, da sie die falsche Stelle für die Asche gewählt hatten, denn die Asche der Toten darf weder auf dem eigenen Grundstück, noch in Strandnähe, in Freizeitgebieten oder öffentlichen Plätzen verbreitet werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, april 06, 2018

Nachrichten, 6. April 2018

Schweden - Politik
Ein Untersuchungsausschuss der schwedischen Regierung kam zum Ergebnis, dass ein Gesetz nötig sei, das ermögliche Drohnen, die über schützenswerte Objekte fliegen oder sich diesen nähern auf elektronische Weise umgelenkt werden dürfen oder, in gewissen Fällen, auch abgeschossen werden sollen. Dieser Vorschlag basiert insbesondere auf Ereignisse während der letzten großen Militärübungen des Landes, als sich zahlreiche Drohnen den Übungsgebieten näherten und Drohnen sowohl Kameras, als auch Waffen transportieren können.

Schweden - Politik
Nach einer Umfrage des schwedischen Staatsfernsehens SVT fordert jede vierte Gemeinde Schwedens ein Verbot der Bettelei, mit der Aussage, dass es einerseits unwürdig sei eine solche Situation in Schweden zu haben, zum anderen Länder wie Bulgarien und Rumänien die Verantwortung für diese Menschen übernehmen müssen. In der Regel handelt es sich dabei grundsätzlich um Gemeinden, die eine bürgerliche oder rechts orientierte politische Führung haben, das für die links gerichteten Parteien der menschliche Aspekt bedeutend ist und persönliche Not einzelner Menschen nicht durch Verbote bekämpft werden solle.

Schweden - Politik/Recht
Nachdem in Schweden die Wehrpflicht, mangels freiwilliger Soldaten, wieder eingeführt wurde, wurden 6103 Jugendliche unter rund 90.000 des Jahrgangs 1999 zur Musterung einberufen. In der letzten Wochen wurden nun 17 unter den Einberufenen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, weil sie der Musterung unentschuldigt fern geblieben waren, ein Vergehen, das gegenwärtig mit einer Geldstrafe geahndet wird. Gegenwärtig läuft nun die Auswahl der Musterungspflichtigen des folgenden Jahrgangs, wobei jeder Jugendliche verpflichtet ist einen Fragebogen auszufüllen, der dann als Grundlage für die Auswahl dient.

Schweden - Recht
Im Kampf gegen die wachsende Anzahl der Glücksspielunternehmer in Steuerparadiesen, die in Schweden aktiv sind, hat Zivilminister Ardalan Shekarabi nun einen Gesetzesvorschlag eingereicht, so dass in Schweden Glücksspiele nur noch mit einer Lizenz angeboten werden dürfen, die erwirtschafteten Gewinne in Schweden versteuert werden müssen und das Bonussystem nur noch beim Einschreiben eines neuen Spielers möglich sei. Zudem muss jede Website mit einem „Notfallknopf“ versehen sein, der den Spieler, auf eigenen Wunsch, von jedem Weiterspiel beim Unternehmer ausschließt.

Schweden - Umwelt
Nach den aktuellen Zahlen verkaufte und verteilte der schwedische Handel im vergangenen Jahr mindestens 832 Millionen Plastiktüten, also 80 Stück pro Person, doppelt so viele wie die Regierung bis zum Jahr 2025 als Ziel sieht. Der Rückgang des Verkaufes der Plastiktüten ist vor allem darauf zurückzuführen, dass seit Juli vergangenen Jahres jedes Geschäft über die negativen Wirkungen von Plastiktüten hinweisen muss und sehr viele Unternehmen entschieden haben eine Abgabe für jede Tüte zu verlangen. Da allerdings die Anzahl der verkauften oder verteilten Plastiktüten dem Umweltschutzamt auf freiwilliger Basis mitgeteilt wird, kann man eine Dunkelziffer nicht ausschließen.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des Branchenverbands Cosmetics Europe verwendet die schwedische Bevölkerung weitaus mehr Hautpflegeprodukte als jedes andere europäische Land, wobei aus der Studie auch hervorgeht, dass mittlerweile auch junge Männer verstärkt zu Hautpflegeprodukten greifen. Als Erklärung für diese Entwicklung sieht der Branchenverband die Tatsache, dass sich die schwedische Bevölkerung sehr trendbewusst zeigt und bei aufkommenden Trends sehr häufig an der Spitze liegt. Allerdings wird in Schweden auch sehr häufig über Haut und Hautprobleme gesprochen und geschrieben, was in anderen europäischen Ländern weniger der Fall ist.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

torsdag, april 05, 2018

Nachrichten, 5. April 2018

Schweden - Politik
Während das schwedische Arbeitsamt im Dezember 2017 noch bekannt gab, dass es nur die Hälfte der von der Regierung vorgegebenen Ziele erreichen werde, kam nun, nachdem die Moderaterna damit an die Öffentlichkeit gingen, dass sie bei einem Wahlgewinn im Herbst das Arbeitsamt abschaffen werden, ein Jahresbericht des Amtes mit der Angabe, dass man nur ein einziges der vorgegebenen Ziele nicht rechtzeitig erreichen werde. Als Erklärung gibt die Führung des Arbeitsamts an, dass man bei den beiden Angaben unterschiedliche statistische Berechnungen und Bewertungen zu Grunde legte, jedoch die nun offizielle Angabe als zuverlässig zu betrachten sei.

Schweden - Wirtschaft
Als der schwedische Automobilhersteller Volvo die Zahlen der ersten drei Monate des Jahres präsentierte, zeigte sich, dass der Verkauf von Personenwagen, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, um durchschnittlich 14,1 Prozent nach oben ging. Die besten Verkaufsziffern wurden aus China und aus den USA gemeldet, wobei das Wachstum in den USA mit 49 Prozent an der Spitze lag und China immerhin noch um 23,3 Prozent wuchs. Europa nahm mit seinem Wachstum von 5,7 Prozent eine relativ bescheidene Stelle ein, wobei Volvo die Zahlen für den skandinavischen Markt allerdings nicht gesondert auswies.

Schweden - Forstwirtschaft
Der sehr feuchte und schneereiche Winter in Schweden zeigt auch für die Forstwirtschaft nahezu verheerende Folgen, da die mittlerweile notwendigen, gigantischen Maschinen, die dort eingesetzt werden, nur in wenigen Gegenden benutzt werden konnten, was gegenwärtig zu einem Mangel an verschiedenstem Holz führt und die Kosten für den Abtransport wesentlich verteuerte. Die Forstwirtschaft sieht jedoch auch eine zweite Gefahr auf sich zukommen, da die Straßensteuer für Lastwagen und der Zwang auf eine Umstellung auf eine möglichst fossilienfreie Forstwirtschaft sehr hohe Kosten verursachen wird, die die Konkurrenzkraft des Landes stark schwächen wird.

Schweden - Umwelt/Gesundheit
Auf Grund der sehr lange anhaltenden Kälte des Jahres mit starken Schneefällen, und dem plötzlichen Einbruch der Wärme, kommt auf viele Schweden eine schwere Zeit zu, denn dieses Jahr kommt es geradezu zu einer Pollenexplosion, da sämtliche Pflanzen, Büsche und Bäume gleichzeitig blühen werden, was eine gezielte Pollenbehandlung bedeutend erschwert. In Schweden leiden gegenwärtig zwischen 25 und 30 Prozent unter einer Pollenallergie, viele davon gegen mehrere Pollenarten gleichzeitig.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

onsdag, april 04, 2018

Nachrichten, 4. April 2018

Schweden - Politik
Die rot-grüne Regierung Schwedens stellt der Polizei noch dieses Jahr weitere 200 Millionen Kronen zur Verfügung, die insbesondere zur Anschaffung von Ausrüstung, zur Weiterbildung und zur intensiveren Bearbeitung von Sexualvergehen dienen sollen. Über die Anwendung des Geldes, das rund ein Prozent des Gesamtbudgets ausmacht, entscheidet die Polizei selbst, wobei weder die Regierung, noch die Polizei bisher nähere Angaben dazu machen wollen, wobei die Polizeiführung auch an die Rekrutierung von Personal denkt, das bei Sexualvergehen eingesetzt werden kann.

Schweden - Politik/Ausbildung
Kultusminister Gustav Fridolin gab gestern bekannt, dass die Schulen Schwedens ab Herbst insgesamt rund eine Milliarde Kronen zusätzlich erhalten können, allerdings nur auf Antrag. Diese Anträge sollen es ermöglichen die Beträge so abzustimmen, dass Schulen mit geringerer Leistung oder einem hohen Anteil an Immigranten mehr Geld erhalten als Schulen mit bereits sehr guten Resultaten. Nach Fridolin soll diese Geldverteilung den Unterschied der Schulen ausgleichen und jedem Schüler des Landes die gleichen Chancen bieten.

Schweden - Gesellschaft/Sport
Vor einem Jahr erfand Erik Ahström den Sport „Ploggning“, der daraus besteht, dass man während des Jogging auch den Abfall, der auf den Straßen zu finden ist, einsammelt und in die Abfalleimer wirft. Die Idee sollte sich als so erfolgreich zeigen, dass nun in der ganzen Welt das „Ploggning“ zur Mode wurde, was allerdings auch damit zusammenhängt, dass man dadurch auch die Knie mehr in Bewegung bringt, also das Training verbessert. Eine Hilfe für das Bekanntmachen boten auch die sozialen Medien, da Erik hierüber seine Idee verbreiten konnte.

Schweden - Gesellschaft
Nach einer Studie des Verbraucheramts gibt die schwedische Gesellschaft jedes Jahr rund 50 Milliarden Kronen für missglückte Geschäfte oder Dienste aus, wobei es sich bei 39 Milliarden Kronen um tatsächliche Kosten und bei elf Milliarden um den Zeitverlust handelt, der auf Grund der Lieferungen oder Leistungen nötig war. Allein zehn Milliarden Kronen gibt die Bevölkerung für Handwerker aus, die eine schlechte Arbeit liefern, die zur Klage oder Beschwerde führt. Meist handelt es sich dabei um die Renovierung von Küche oder Bad.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

tisdag, april 03, 2018

Nachrichten, 3. April 2018

Schweden - Politik
Nach einer Analyse des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio sind Großarenen in den Städten grundsätzlich mit Verlusten verbunden, wobei für die Verluste im Gamla Ullevi in Göteborg und Tele2 in in Stockholm die Steuerzahler der Städte aufkommen müssen, was in Göteborg 40 Millionen Kronen pro Jahr und in Stockholm 100 Millionen Kronen pro Jahr entspricht. Die Städte sehen diese Arenen dennoch als sinnvoll, da man damit Prestige gewinne und zudem den Tourismus stärke, Aussagen, die keine der beiden Städte tatsächlich zahlenmäßig belegen kann.

Schweden - Politik
Journalisten des staatlichen Rundfunks konnten aufdecken, dass in den Listen des Migrationsamtes über 50 Personen zu finden sind, die offiziell Antragstellern auf Asyl ratgebend zur Seite stehen dürfen, obwohl diese Personen keinerlei juristische Ausbildung besitzen, zudem aber auch vorbestraft sind und teilweise eine längere Zeit im Gefängnis verbrachten. Nach Aussagen des Migrationsamts ist es extrem schwierig Ratgeber vor einem Einsatz zu überprüfen, will nun jedoch nach Methoden suchen, die entsprechende Personen als Berater ausschließen.

Schweden - Ernährung
Nach Analysen der staatlichen Nachrichtenagentur Ekot enthält die Hälfte aller Süßigkeiten, die in den sechs größten Lebensmittelketten Schwedens verkauft werden, Palmöl, das als eines der umweltfeindlichsten Produkte gilt, da der Regenwald insbesondere deswegen abgeholzt wird um auf den Flächen Palmen anzubauen und diese wirtschaftlich zu nutzen. Die Liebe der Schweden zu diesen Süßigkeiten verursacht nicht nur Umweltprobleme, sondern gefährdet auch die Gesundheit der Bevölkerung und ist teilweise für das Übergewicht einer wachsenden Schicht verantwortlich.

Schweden - Gesellschaft
Da sich die Anzahl der Plätze in Pflegeheimen seit dem Jahrtausendwechsel um ein Drittel reduzierte, die Bevölkerung Schwedens jedoch immer älter wird, und daher auch eine steigende Anzahl an Personen unter Demenz leidet, müssen die Kranken eine immer längere Zeit in ihren Wohnungen bleiben und von Angehörigen betreut werden. Man rechnet damit, dass es in etwa 30 Jahren doppelt so viele demente Personen in Schweden geben wird als heute, ohne dass jedoch die Menge der Pflegeplätze deutlich in die Höhe gehen werde.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!

måndag, april 02, 2018

Nachrichten, 2. April 2018

Schweden - Politik
Nach einer Analyse der Abstimmungen im Parlament nehmen die Sverigedemokraterna immer häufiger eine positive Stellung zu den Anträge und Vorschläge der Moderaterna ein, auch wenn die Moderaterna sich offiziell von der nationalistischen Partei distanzieren. Falls dieses Verhalten auch nach den kommenden Parlamentswahlen fortsetzt, so könnte eine offizielle linke Regierung kaum noch ein Projekt durchsetzen, da die bürgerlichen Parteien, zusammen mit den Sverigedemokraterna grundsätzlich die Mehrheit der Stimmen hätten, auch ohne dass die Sverigedemoraterna irgendeine Koalition oder Zusammenarbeit eingehen müssen. Genau genommen würde dies bedeuten, dass nur Vorschläge der Moderaterna eine Chance hätten durchgesetzt zu werden.

Schweden - Politik
Nachdem die Grünen Schwedens es nun erreicht haben, dass am 1. April eine Flugsteuer eingeführt wurde, die das Fliegen von schwedischen Flughäfen verteuert, jedoch, aus verschiedensten Gründen, kaum einen Erfolg zeigen kann, wollen die Grünen nun auch den staatlichen Betreiber von zehn schwedischen Flugplätzen dazu zwingen dafür zu sorgen, dass die Bevölkerung bei ihren Reisen weniger zum Flugzeug greift und überall Warnungen zur Umweltbelastung durch den Flugverkehr anbringt. Da die Grünen sich nur auf den Flugverkehr, den Lastwagentransport und den Tourismus beim Umweltschutz einschießen, jedoch andere andere, bedeutendere Belastungen sogar verteidigen, dürfte ihr Einzug ins Parlament bei den Herbstwahlen ein sehr großes Fragezeichen werden.

Schweden - Politik
Obwohl bekannt ist, das der Konsum von jedem Kilogramm an Rindfleisch für die Abgabe von 15 Kilogramm Kohlendioxid in die Atmosphäre verantwortlich ist, will sich keine der schwedischen Parteien, auch nicht die Grünen, für eine sogenannte Fleischsteuer einsetzen, die das Essverhalten der Bevölkerung ändern könnte. Eine Umstellung von Rindfleisch auf Hähnchen und Schweinefleisch könnte indes mehr bewirken als eine Flugsteuer oder eine Kilometersteuer für Lastwagen. Gegenwärtig isst, statistisch gesehen, jeder Schwede 24 Kilogramm Rindfleisch pro Jahr.

Schweden - Gesellschaft/Umwelt
Nach einer Studie des SOM-Instituts in Göteborg steigt seit 2011 und dem Unglück in Fukushima der Widerstand gegen die Kernkraft in Schweden permanent an und umfasst nun mehrheitlich auch jene Gruppen der Bevölkerung, die bisher als Fürsprecher galten. Nur noch jeder vierte Schwede ist mittlerweile für die weitere Satzung in Kernkraftwerke, gegen 44 Prozent des Jahres 2011. Gemäß einer Übereinkunft zwischen Regierung und bürgerlichen Parteien sollen die Kernkraftwerke Schwedens bis 2040 abgewickelt werden, dürfen in der Zwischenzeit jedoch modernisiert werden.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung. 

Copyright: Herbert Kårlin

söndag, april 01, 2018

Nachrichten, 1. April 2018

Schweden - Politik
Nach der letzten Meinungsumfrage des Instituts Sifo, die im Auftrag des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio durchgeführt wurde, haben nun sowohl die Grünen Schwedens, als auch die Liberalen, die frühere Volkspartei, ihren Tiefststand erreicht, auch wenn die Liberalen, im Gegensatz zu den Grünen mit einer Wählerunterstützung von 4,7 Prozent noch über der Sperrgrenze liegen, also Kandidaten ins Parlament bringen können. Die Ursache ist jedoch bei den beiden Parteien auf einem einem anderen Niveau zu suchen, denn während die Schweden zu den Grünen ganz allgemein immer weniger Vertrauen zeigen, haben die Liberalen kein Programm, das zu den zeitnahen Problemthemen passt, da für sie bisher weder Recht und Ordnung, noch aber die Immigration einen hohen Stellenwert hatte.

Schweden - Wirtschaft
Wie Journalisten des staatlichen Fernsehens SVT erfahren konnten, testet der schwedische Möbelgigant Ikea seit Oktober vergangenen Jahres Teile der Leder- und Textilproduktion im Billigland Äthiopien und überlegt einen großen Teil seiner Produktion dorthin zu verlegen, insbesondere was Leder- und Textilprodukte betrifft, die dort weitaus günstiger hergestellt werden können als in den aktuellen Partnerländern. Ikea würde bei einer Verlagerung der Produktion dem Textilgiganten H&M folgen, der bereits in Äthiopien produzieren lässt, obwohl dies von den Kunden nicht unbedingt positiv gesehen wird, da der Anfangslohn eine Schneiderin in Äthiopien gegenwärtig bei einem Euro pro Tag liegt und das Land eine Diktatur ist. Wie schon H&M will auch Ikea die Fabrikationsanlagen nicht besitzen, sondern die Anlagen nur anmieten.

Schweden - Umwelt
Der lang anhaltende Winter Schwedens, der vermutlich sehr schnell in den Frühling übergehen wird, wird dieses Jahr ein bedeutendes Problem mit sich bringen, denn immer dann, wenn eine starke Schneeschmelze in eine warme Jahreszeit fällt, kommt es auch im Sommer zu einer massiven Mückenplage im ganzen Land. Gleichzeitig sind dies Art von Mücken, auf Grund der Menge, auch besonders aggressiv und können sich über weite Strecken fortbewegen. Nach ersten Schätzungen wird für die Mückenbekämpfung allerdings nur etwa die Hälfte der Summe zur Verfügung stehen, die tatsächlich nötig sein wird um der Plage Herr zu werden.

Schweden - Tradition
Das traditionelle Osteressen in Schweden führt dazu, dass am Samstag Abend innerhalb von einer Stunde rund sechs Millionen Eier gegessen werden, wenn auch in sehr unterschiedlicher Form. Während ein Schwede im ganzen Jahr im Durchschnitt etwa 200 Eier isst, fallen auf die Osterwoche bereits 4000 Tonnen Eier, was sieben bis acht Millionen Eiern entspricht. Auf die Gesamtbevölkerung berechnet, ist dies allerdings noch nicht einmal ein Ei pro Person, unabhängig des Alters. Während man in Deutschland im Gesamtschnitt etwas mehr Eier isst als in Schweden, geht Schweden zu Ostern beim Konsum pro Person jedoch in Führung.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

lördag, mars 31, 2018

Nachrichten, 31. März 2018

Schweden - Politik
Nach einer Umfrage des schwedischen Staatsfernsehens SVT erhalten in jeder zehnten Gemeinde des Landes Personen, die sich ohne Aufenthaltsgenehmigung in Schweden aufhalten, Sozialhilfe ausbezahlt, obwohl jede Gemeinde des Landes das Recht hat diese Zahlungen abzulehnen um die Flüchtlinge zu zwingen in die Heimat zurückzukehren. Gemeinden, die eine Sozialhilfe bezahlen, sind überwiegend von linken Parteien geführt, die argumentieren, dass man die Zahlungen wegen der Kinder leiste, da diese in Schweden, trotz des illegalen Aufenthaltes, keine zu großen Probleme spüren sollen.

Schweden - Politik
Um bei den kommenden Wahlen Wähler zu gewinnen, versprechen alle Parteien Schwedens das Gesundheitswesen zu verbessern, insbesondere die Wartezeiten auf Operationen und Behandlungen zu verkürzen und für zusätzliches Personal zu sorgen, wobei jede der Parteien eine eigene Lösung ausarbeitete. Nach Experten des Gesundheitswesen kann es sich dabei jedoch nur um leere Versprechen halten, da, nach ihrer Meinung, keiner der Vorschläge das Problem tatsächlich lösen kann, sondern insbesondere der Einsatz von mehr moderner Technik nötig sei, der die Arbeit der Ärzte und Krankenschwestern vereinfacht und die Zeit pro Patient verkürzen kann.

Schweden - Landwirtschaft
Da das schwedische Landwirtschaftsamt Landwirte bis zu drei Jahren warten ließ um ihnen die ihnen zustehenden Europagelder auszubezahlen, will der Reichsverband der Landwirte nun das Landwirtschaftsamt auf Schadenersatz verklagen und einen Präzedenzfall schaffen, damit dieses Problem in Zukunft nicht mehr aufkomme. Da der Beitrag aus Europa für viele Bauern bis zu 20 Prozent der Einnahmen ausmacht, waren viele unter ihnen gezwungen Kredite zu nehmen, was zu erheblichen Zusatzkosten führte. Der Reichsverband der Landwirte ist der Meinung, dass diese Schäden vom Landwirtschaftsamt zu bezahlen sind, da sie ausschließlich wegen der späten Auszahlung von Europageldern entstanden seien.

Schweden - Verkehr
Das schwedische Straßenverkehrsamt rechnet dieses Jahr mit extremen Frostschäden auf nahezu allen Straßen des Landes, da nun auch der März überdurchschnittlich kalt war und der Boden noch bis in die Tiefe gefroren ist. Sollte, wie vorausgesagt, die Wärme nun sehr plötzlich kommen, so werden die Straßen in weitaus schlechterem Zustand sein als die vergangenen Jahren und es teilweise unmöglich machen alle Schäden bis zur Ferienzeit zu reparieren. Da man zudem mit den Reparaturen warten muss bis der Boden auch in die Tiefe aufgetaut ist, dürften die Arbeiten kaum vor Mai möglich sein.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

fredag, mars 30, 2018

Nachrichten, 30. März 2018

Schweden - Politik
Nachdem das Zentralamt für Gesundheits- und Sozialwesen einen Sturm wegen seiner öffentlichen Broschüre zu Kinderehen erlebte, zog das Amt nun die umstrittene Broschüre zurück. In der Informationsschrift war nicht einmal erwähnt, dass in Schweden eingegangene Kinderehen mit Gefängnis bestraft werden, sondern aus mehreren Formulierungen ging eine Toleranz dieser Ehen hervor, was bereits in der Einleitung deutlich wurde denn hier war zu lesen, dass sich die Broschüre an alle richte, die mit Kindern verheiratet seien. Problematisch ist dabei, dass Schweden bisher Kinderehen, die im Ausland geschlossen wurden, anerkennt, was auf eine Gesetzeslücke zurückzuführen ist, die nun geschlossen werden soll.

Schweden - Politik/Recht
Justizminister Morgan Johansson schlägt vor, dass Autofahrer, die unter Alkoholeinfluss fahren oder ohne Führerschein unterwegs sind, bis zur Verhandlung im Gefängnis verbringen müssen, was bisher rechtlich nicht möglich ist. Voraussetzung dafür soll allerdings sein, dass ein Richter eine Wiederholungstat in dieser Zeit befürchtet, was meist bedeuten wird, dass der Betroffene bereits früher wegen den gleichen Vergehen aufgefallen war. Diese Gesetzesänderung soll bereits im kommenden Jahr in Kraft treten.

Schweden - Immobilien
Innerhalb von nur vier Jahren ging das Angebot an Ferienhäusern in Schweden um 60 Prozent zurück, allein im vergangenen Jahr handelt es sich noch um sieben Prozent. Gleichzeitig gingen die Preise für Ferienhäusern innerhalb eines Jahres um neun Prozent nach oben, ohne dass allerdings die Nachfrage zurückgeht. Als Ursache für diese Entwicklung sieht man mehrere Möglichkeiten, denn einerseits vermieten immer mehr Schweden ihre Ferienhäuser privat, was nicht von der Statistik erfasst wird, zum anderen wollen viele nicht mehr verkaufen, da sie durch eine Vermietung mehr verdienen können als bei einen Verkauf.

Schweden - Gesellschaft
Nach offiziellen Schätzungen leben in Schweden rund 300.000 Personen unterschiedlichsten Alters einsam und haben keine, beziehungsweise nur vereinzelt Freunde. Dies führt in vielen Fällen auch zur Depression und Minderwerdigkeitsgefühlen, obwohl es sich dabei vor allem um ein allgemeines schwedisches Symptom handelt. Nach einer Studie von Expat Insider liegt Schweden bei der Möglichkeit sich Freunde zu schaffen  unter 65 untersuchten Ländern an letzter Stelle. Bedeutend bei dieser Studie ist, dass nur Personen befragt wurden, die im Berufsleben standen, also mit der Lokalbevölkerung der entsprechenden Länder in engem Kontakt lebten.

Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

Visit Göteborg!